Schriftgröße A A A

Klara Marie Faßbinder Gastprofessur

PD Dr. Sonja Angelika Strube, Klara Marie Faßbinder-Gastprofessorin für Frauen- und Geschlechterforschung des Landes Rheinland-Pfalz im Wintersemester 2020/21 (© Strube).

Im Wintersemester 2020/2021 richtet die Katholische Hochschule Mainz die Klara-Marie Faßbinder Gastprofessur für Frauen- und Geschlechterforschung des Landes Rheinland-Pfalz aus. Die Verantwortlichen der Hochschule freuen sich, dass Dr. Sonja Angelika Strube dem Ruf der KH Mainz auf die Gastprofessur gefolgt ist und im Wintersemester mehrere Veranstaltungen zu ihren Forschungsschwerpunkten im Bereich der Feministischen Theologie und der Rechtspopulismusforschung anbieten wird. ⇒ Veranstaltungen Gastprofessur

Die interdisziplinäre und internationale Gastprofessur Frauen- und Geschlechterforschung Rheinland-Pfalz wird seit 2001 durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz gefördert. Sie wird semesterweise mit einer international renommierten Wissenschaftlerin besetzt und rotiert zwischen den rheinland-pfälzischen Hochschulen. Ziel der Gastprofessur ist es, internationale Impulse für die Frauen- und Geschlechterforschung in Rheinland-Pfalz zu setzen, das Lehrangebot und Netzwerke zu erweitern und damit das Renommee dieses Forschungsbereichs zu stärken.

Dr. Sonja Angelika Strube wurde seitens des Gleichstellungsausschusses der Hochschule, in dessen Händen die Organisation und Durchführung der Gastprofessur liegt, aufgrund der großen gesellschaftlichen und durchaus auch kirchlichen Relevanz ihrer Themenschwerpunkte vorgeschlagen.

Strube studierte Katholische Theologie, Philosophie und Psychologie in Bonn und Münster. 1999 promovierte sie an der Universität Regensburg im Fach Neues Testament zum Themenbereich Feministischer Exegese. Drei Jahre leitete sie den Fachbereich Frauenbildung der Katholischen Akademie Niels Stensen Haus, bevor sie sich 2009 mit einem interdisziplinären empirischen Forschungsprojekt zu Alltagsbibellektüren habilitierte. Seit 2010 ist sie Privatdozentin mit den Schwerpunkten Biblische und Praktische Theologie.

Seit 2011 forscht Strube schwerpunktmäßig zum Schnittfeld zwischen religiösem Fundamentalismus und rechtsextremen Tendenzen in christlichen Milieus sowie zum Anti-Gender-Aktivismus – unter anderem als Senior Fellow des Interdisziplinären Projekts Widerstand erforderlich? – Identitäts- und Geschlechterkämpfe im Horizont von Rechtspopulismus und christlichem Fundamentalismus in Europa heute an der Karl-Franzens-Universität Graz (2019), als TEA-Gastprofessorin für Neurechtes Christentum an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen (2018) sowie in der Interdisziplinären Forschungsgruppe Frieden, Religion, Bildung an der Universität Osnabrück (2013 bis 16).

Im Rahmen der Gastprofessur wird Dr. Sonja Angelika Strube mehrere Veranstaltungen zu ihren Forschungsschwerpunkten im Bereich der Feministischen Theologie und der Rechtspopulismusforschung anbieten.

Die Antrittsvorlesung mit dem Titel Feministische Theologie als psychologisch geerdete Totalitarismuskritik: Elisabeth Schüssler Fiorenza und Wilhelm Heitmeyer ins Gespräch gebracht findet am 12.11.2020 um 16.15 Uhr statt. 

⇒ Flyer Klara Marie Faßbinder Gastprofessur

Ansprechpartnerin an der KH Mainz


Prof.in i.K. Dr. theol. Eleonore Reuter
Gleichstellungsbeauftragte
Telefon
+49 6131 28944-490
Raum 4.022
E-Mail
Zum Profil