Schriftgröße A A A

Wie nach Hause kommen

Am 24. und 25. Mai hat das zweite Ehemaligenwochenende der KH Mainz stattgefunden.

Copyright: KH Mainz

„Es war wie nach Hause kommen“ – so lautete die Rückmeldung einer Teilnehmerin des zweiten Ehemaligenwochenendes, das am 24. und 25. Mai 2019 an der KH Mainz stattgefunden hat. Rund 40 ehemalige Studierende und Mitarbeitende waren am vergangenen Wochenende der Einladung zum Austausch an ihre „alte Hochschule“ gefolgt.

„Kontakte pflegen, Austausch ermöglichen und die Verbindung zwischen unseren Ehemaligen und der Hochschule unterstützen - das sind die zentralen Anliegen der Alumni-Arbeit. Mit dem jährlichen Ehemaligenwochenende möchten wir diesen Gedanken stärken“, erläutert Professor Peter Orth, Vorsitzender des Alumniausschusses der KH Mainz sowie der Hochschulgesellschaft forum sociale Mainz e.V., dem Ehemaligen- und Förderverein der Hochschule. Mit Blick auf den Wissenstransfer zwischen Praxis und Wissenschaft sei die Alumniarbeit ebenfalls von großer Bedeutung, ergänzt Orth. „Wir betrachten die Alumni als Freunde und Unterstützer unserer Hochschule, die durch ihre Studien- und Praxiserfahrung zur Profilbildung beitragen und zugleich - über die Studienzeit hinaus – von der Expertise und dem Netzwerk der Hochschule profitieren können.“

Zum Start ins Wochenende waren die Alumni am Freitagabend zu einer Weinprobe in der KH Mainz eingeladen, durch die Mirjam Schneider (Weingut Schneider, Mainz-Hechtsheim) führte. Am Samstag stand nach einem Sektempfang die Vorstellung neuer Entwicklungen der Hochschule auf dem Programm. In ihrem Vortrag zum Thema Stressmanagement gab Sabine Diefenbach, Praxisreferat Gesundheit und Pflege, einen umfassenden Überblick zu praxistauglichen Ansätzen und Methoden der Stressbewältigung. Der Nachmittag bot Gelegenheit das Thema Stressabbau bei einer Chi Gong-Einheit unter Leitung von Sabine Petri zu vertiefen. Petra Wünker, Institut für Fort- und Weiterbildung, und Dr. Elke Bruck, Promotionsbeauftragte, informierten über Weiterbildungs- und Promotionsmöglichkeiten an der KH Mainz. Bei einer Führung im Botanischen Garten der nahegelegenen Johannes Gutenberg-Universität Mainz erhielten die Alumni einen Einblick in das Thema Bionik – Technische Erfindungen von der Natur abgeschaut.

„Ein facettenreicher, gelungener Tag mit interessanten Begegnungen und Gesprächen – so ist es in Einträgen in unserem Gästebuch zu lesen. Dieses Feedback freut uns natürlich und bestärkt uns darin, die Alumni-Arbeit der KH Mainz weiter voranzutreiben“, betont Professor Peter Orth.

 

Informationen und Ansprechpartner zur Alumniarbeit sind unter www.kh-mz.de/alumni zu finden.

Über den Alumni-Verteiler erhalten Sie alle wichtigen Informationen zur Alumni-Arbeit sowie Einladungen zu Terminen und Veranstaltungen der KH Mainz – zeitnah, passgenau und direkt an Ihre Adresse. Sie möchten in den Alumni-Verteiler aufgenommen werden? Dann senden Sie einfach eine Mail an alumni[at]kh-mz(dot)de. Folgende Angaben werden von Ihnen benötigt: Name, Postanschrift, E-Mail, Studiengang und Jahr Ihres Abschlusses. Selbstverständlich werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben, sondern ausschließlich für die Alumni-Arbeit der KH Mainz genutzt.

Zudem informieren wir Sie über den Newsletter der Hochschule regelmäßig über aktuelle Ereignisse, Termine und die Alumniarbeit der KH Mainz. Den Newsletter können Sie hier kostenlos abonnieren: www.kh-mz.de/newsletter