Schriftgröße A A A

Bürgerbeteiligungsprojekt Gesund im Donnersbergkreis

 

Hintergrund und Zielsetzung

Die Resilienz-Initiative „Die Pfalz mach sich/dich stark – Wege zur Resilienz“ wurde 2014 im Pfalzklinikum AdöR  gegründet. Das Ziel ist die Schaffung einer Region Pfalz, in der sich Menschen gegenseitig helfen gesund zu bleiben und Krisen gemeinsam besser zu bewältigen.

Methode

Um das Thema Prävention für seelische Gesundheit in den Köpfen der Menschen zu verankern, setzt die Resilienz-Initiative auf einen sozial-ökologischen Ansatz, bei dem nicht nur die Einzelnen mit ihren Potentialen und Ressourcen betrachtet werden sollen. Vielmehr wird untersucht, wie wir innerhalb unserer Lebenswelten funktionieren: wie wir kommunizieren, was uns stärkt oder herausfordert, wie uns andere Menschen beeinflussen und wie unser soziales Netz uns trägt. Die Idee ist, das Thema seelische Gesundheit präventiv anzugehen und durch gesundheitserhaltende Ansätze neue Wege zur nachhaltigen seelischen Gesundheit zu öffnen und bei der Bevölkerung und in der Politik ein Umdenken anzustoßen.
Im diesem Rahmen beschäftigt sich das Projekt Gesund im Donnersbergkreis mit der Gestaltung von Veränderungen unter Bürgerbeteiligung.

Auf einen Blick

Projektleitung

Prof.in Dr. Brigitte Anderl-Doliwa / Prof. Dr. Markus Steffens, Katholische Hochschule Mainz

ProjektpartnerHochschule Nordhausen; Pfalzklinikum AödR
FinanzierungStadt Rockenhausen und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland
Laufzeit2018/19
Weitere Informationenwww.resilienz-pfalz.de/projekte/gesund-im-donnersbergkreis/