Schriftgröße A A A

Veranstaltungshinweise

 

 

Graduierten-Veranstaltung der Hochschule Mainz: Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm Citavi, 21.02.2019

Ort: Hochschule Mainz, Campus Lucy-Hillebrand-Str. 2 (A 3.01), 8 - 12 Uhr

Referent: Max Höllen (iuh)

Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten. Für Fragen zur Veranstaltung und Anmeldungen steht Ihnen Frau Christina Schrandt zur Verfügung unter: T +49 6131 628-73076 oder christina.schrandt[at]hs-mainz(dot)de

 

Exposé-Workshop, Landshut, 27.02.2019

Ort: Hochschule Landshut, 10 - 14:30 Uhr

Erfolgreiche erste Schritte in eine Promotion - Exposé-Workshop für Promotionsinteressierte. Am Anfang eines Dissertationsprojektes steht die Entwicklung einer Fragestellung und eines Forschungs- und Arbeitsplanes, was dann in ein Exposé mündet, mit dem man sich bei potenziellen Betreuerinnen bzw. Betreuern oder in Graduiertenkollegs bewirbt. Genau an diesem Punkt setzt der Workshop an.
https://www.baywiss.de/content/3-verbundpromotion/5-sozialer-wandel/ankuendigungstext_erfolgreiche-schritte-in-die-promotion_30.1.-27.2.2019.pdf

 

 

Graduiertenveranstaltung der Hochschule Mainz: Wie kann Frau selbstbewusst auftreten und erfolgreich kommunizieren? 08.03.2019

Ort: Hochschule Mainz, Campus Lucy-Hillebrand-Str. 2 (A 3.01), 9 - 17 Uhr

Referentin: Dr. Elisabeth Zuber-Knost

Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten. Für Fragen zur Veranstaltung und Anmeldungen steht Ihnen Frau Christina Schrandt zur Verfügung unter: T +49 6131 628-73076 oder christina.schrandt[at]hs-mainz(dot)de

 

 

Graduierten-Veranstaltung der Hochschule Mainz: Literaturrecherche an der Universitätsbibliothek der JGU Mainz, 21.03.2019

Ort: Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Universitäts-Bibliothek, 9 - 11 Uhr

Referentin: Sabine Kroll (UB der JGU Mainz)

Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten. Für Fragen zur Veranstaltung und Anmeldungen steht Ihnen Frau Christina Schrandt zur Verfügung unter: T +49 6131 628-73076 oder christina.schrandt[at]hs-mainz(dot)de

 

 

Methodenwoche Freiburg (quantitativ und qualitativ), 25.-27.03.2019

Referent (1): Dr. Rainer Leonhart
Referent (2): Debora Niermann

Grundanliegen der Methodenwoche ist es, durch eine Vielfalt von Fortbildungsmodulen die Umsetzbarkeit und den praktischen Nutzen quantitativer und qualitativer Verfahren für die eigene Forschungspraxis zu verdeutlichen. Anmeldungen nur noch möglich für:
1) Einführung in die Regressionsanalyse
2) Einführung in die Grounded Theory Methodologien
https://www.uniklinik-freiburg.de/rfv/methodenwoche.html

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Mack (julian.mack[at]psychologie.uni-freiburg(dot)de )

 

 

GESIS Spring Seminar 2019: Quantitative Methoden, 11.-29.03.2019

The GESIS Spring Seminar comprises three training courses for social scientists interested in advanced methods of quantitative data analysis. Lectures in each course are complemented by hands-on exercises giving participants the opportunity to apply these methods to data. For 2019, the GESIS Spring Seminar will focus on Bayesian Modelling in the Social Sciences. Registration under: https://training.gesis.org/?site=pDetails&pID=0x493AD51440DD4CECB999052AAD4D9CEC&lang=de_DE

 

DGSA-Promotionskolloquium an der EH Freiburg, 29.-30.03.2019

Alle Promovierenden der Sozialen Arbeit sind eingeladen, sich fakultäts- und hochschulübergreifend zu vernetzen, gegenseitig zu unterstützen und Beratung einzuholen. Dazu wird es eine Mischung aus Plenarpräsentationen und parallelen, thematisch sowie methodisch fokussierten Workshops geben, welche durch Experten/innen geleitet werden. Den Eröffnungsvortrag hält in diesem Jahr Prof. Dr. Klaus Kraimer zum Thema  "Fall und Fallrekonstruktion als Abfolge von Entscheidungen - methodologische und methodische Optionen". Das Kolloquium ist wie immer kostenfrei; für Unterkunft und Verpflegung muss selbst gesorgt werden. Anfang Dezember wird die Anmeldung freigeschaltet und ein cfp für Plenarpräsentationen ausgegeben. Kontakt und Infos unter: https://www.eh-freiburg.de//aktuell/veranstaltungen/veranstaltung-detail/save-the-date-promotionskolloquium-der-deutsche-gesellschaft-fuer-soziale-arbeit/422

 

Graduiertenveranstaltung der Hochschule Mainz: Erstellen eines wissenschaftlichen Posters, 05.04.2019

Ort: Holzstraße (H 1.07), 13 - 17 Uhr

Referenten: Thomas Gers (Career Center) und Franziska Ruflair

Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten. Für Fragen zur Veranstaltung und Anmeldungen steht Ihnen Frau Christina Schrandt zur Verfügung unter: T +49 6131 628-73076 oder christina.schrandt[at]hs-mainz(dot)de

 

Promotionskolloquium Soziale Arbeit München, 05.04.2019, 28.06.2019, 15.11.2019


Ort: Campus München, Preysingstraße 83, jeweils 14-18:00 Uhr

Das Kolloquium richtet sich an alle, die die aus der Sozialen Arbeit kommen bzw. zu Themen aus der Sozialen Arbeit promovieren, dies aber - z. B. aufgrund des fehlenden Promotionsrechtes an Hochschulen für angewandte Wissenschaften - in einem anderen Fach tun (müssen). Das nicht immer spannungsfreie Wechselspiel der Disziplinen mit großen Potenzialen steht im Mittelpunkt der Diskussionen, die in diesem Kolloquium geführt werden. Das Ziel ist, den wissenschaftlichen Nachwuchs und die Kultur des wissenschaftlichen Austausches in der Sozialen Arbeit, sowie die Trans- und Interdisziplinarität zu fördern. Wenn Sie in den Verteiler aufgenommen werden möchten, schreiben Sie bitte an ursula.unterkofler[at]ksh-m(dot)de .
Weitere Informationen unter: http://www.ksh-muenchen.de/hochschule/institut-fuer-fort-und-weiterbildung-forschung-und-entwicklung/if-fort-und-weiterbildung/fort-und-weiterbildungsangebot/detail/?detailId=37

 

Tübinger Spring School "Qualitativ Forschen", 11.-12.04.19

Referenten: Prof.  Dr. Christoph Maeder (PH Zürich), Prof. Dr. Andrea Bührmann (Universität Göttingen), Dr. Hanna Göbel (Universität Hamburg)

Eingeladen sind insbesondere Doktorandinnen und Forschungsanfänger, an einem von drei Workshops teilzunehmen und in den Pausen die Möglichkeiten zu Austausch und Vernetzung zu nutzen.
Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr Prof. Dr. Christoph Maeder von der PH Zürich für den Workshop "Die Ethnosemantik als ethnographischer Forschungsansatz",
Prof. Dr. Andrea Bührmann von der Universität Göttingen für den Workshop "Sozialwissenschaftliche Dispositivanalyse" sowie Dr. Hanna Göbel von der Universität Hamburg
für den Workshop "New Materialism und Ethnografie" als Dozentinnen bzw. Dozenten gewinnen konnten. [...]
Achtung: Der Anmeldeschluss ist für aktiv Teilnehmende bereits am 22. Februar 2019, da die Einsendung der Materialien noch koordiniert werden muss.
Für passiv Teilnehmende ist der Anmeldeschluss am 18. März 2019.
Rückfragen zur Veranstaltung an https://drive.google.com/open?id=0BzU7yYYPOpIeTkdkbndpUDB0RFNHV0VYSFR2VWlMb0RJN3p3

 

Workshopangebote qualitative Forschung Berlin, 12.-13.04.2019

Referent: Arnulf Deppermann

Konversationsanalyse
weitere Informationen unter: http://www.qualitative-forschung.de/Workshops/ws-termine/WS_Konversationsanalyse.html

 

 

Vorkonferenz für Promovierende der DGSA-Jahrestagung in Stuttgart, 25.-26.04.2019

Die Einladung und der Aufruf für Beiträge zur Vorkonferenz für Promovierende und Promotionsinteressierte der Sozialen Arbeit auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA) am 25. und 26. April 2019 an der DHBW Stuttgart sind bis 31.01.2019 zugänglich unter: https://www.dgsa.de/veranstaltungen/tagungen/ Poster-Einreichungen und Anmeldungen zum Präsentationswettbewerb sind erwünscht. Die Beiträge müssen sich nicht an den Themen der Hauptkonferenz orientieren, sondern sollen das eigene Forschungsprojekt darstellen.

 

Workshopangebot qualitative Forschung Berlin, 03.-04.05.2019

Referent: Rubina Vock

Qualitative Interviews - Theorie und Praxis
weitere Informationen unter: http://www.qualitative-forschung.de/Workshops/ws-termine/ws_interviews.html

 

Graduiertenveranstaltung der Hochschule Mainz: Stressmanagement in der Promotion, 16.05.2019

Ort: Holzstraße (H 1.07), 13 - 17 Uhr

Referent: Dr. Hendrik Wahler (mindyourlife)

Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten. Für Fragen zur Veranstaltung und Anmeldungen steht Ihnen Frau Christina Schrandt zur Verfügung unter: T +49 6131 628-73076 oder christina.schrandt[at]hs-mainz(dot)de

 

Graduierten-Veranstaltung der Hochschule Mainz: Schulung zur Nutzung der Forschungsförder-Datenbank ELFI | www.elfi.info, 06.06.2019

Ort: Hochschule Mainz, (Raum wird noch bekanntgegeben), 14 - 15:30 Uhr

Referent: Andreas Esch (www.elfi.info)

Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten. Für Fragen zur Veranstaltung und Anmeldungen steht Ihnen Frau Christina Schrandt zur Verfügung unter: T +49 6131 628-73076 oder christina.schrandt[at]hs-mainz(dot)de

 

Statistik-Seminare GESIS, Juli 2019

Ort: Köln

Das GESIS-Methodenseminar richtet sich an Graduierte aus den Sozial- und Geisteswissenschaften sowie aus benachbarten Bereichen. Es vermittelt - forschungsbasiert und praxisnah - Grundlagenwissen und -fertigkeiten im Umgang mit quantitativen Forschungsdaten.
Die einzelnen Kurse sind aufeinander abgestimmt, "in sich geschlossen” und können separat gebucht werden. [...] Seminarsprache dieser drei Module ist Deutsch.
Detaillierte Informationen und Terminübersicht unter: https://training.gesis.org/?site=pOverview&cat=Methodenseminar

 

cfp: 17. TiSSA mit Vorkonferenz für Promovierende und Plenumkonferenz, 16.08.-18.08.2019 / 19.08.-21.08.2019    

Ort: Münster

The international 'Social Work & Society' Academy (TiSSA) is an independent cooperation between European universities, institutes and organizations. [...]
Weitere Informationen unter: https://www.tissa.net/

 

Workshopangebote qualitative Forschung Berlin, 11.-12.10.2019

Referent: Christine Moritz

Qualitative Videoanalyse
weitere Informationen unter: http://www.qualitative-forschung.de/Workshops/ws-termine/ws_videoanalyse.html