Schriftgröße A A A

Veranstaltungshinweise

© shutterstock/Maksym Povozniuk

1. Ketteler Graduierten Summer School für Promovierende und Promotionsinteressierte!

Vom 11. - 13. September 2019 startet die KH Mainz ihr neues Graduiertenprogramm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in den sozialen/sozialwissenschaftlichen und pflegerischen Disziplinen. Mit der dreitägigen Veranstaltung, die künftig jährlich von der Ketteler-Stiftung in Mainz gefördert wird, wollen wir den Promovierenden sowie interessierten Master-Studierenden an der KH Mainz erstmals eine spezifische Zusatzqualifikation anbieten.  Graduierte und Promovierende sollen so bereits in einem Frühstadium ihrer wissenschaftlichen Karriere begleitet und unterstützt werden.  Ziel der Summer School ist der Kompetenzerwerb über den Fachkontext von Studium und Dissertation hinaus.

Neben fachlichen und methodischen Inhalten werden fachübergreifende und berufsqualifizierende Kompetenzen vermittelt. Darüber hinaus wird es auch um Selbstmanagement, Beratung und Resilienzförderung gehen - Aspekte, die in einem mehrjährigen intensiven Forschungs- und Schreibprozess nicht zu unterschätzen sind.

Den Flyer mit Programm finden Sie hier!

Weitere Termine:

An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg sind im neu eingerichteten Graduiertenkolleg „Professionalisierung der Gesundheits- und Sozialberufe im Kontext gesellschaftlicher Transformationsprozesse“ der Fakultät für Soziale Arbeit, Gesundheit und Musik in Cottbus bzw. Senftenberg folgende Stellen zum 01.09.2019 bzw. ab dem nächstmöglichen darauf folgenden Zeitpunkt zu besetzen:

5 Akademische Mitarbeiter/innen (m/w/d) als Doktorandinnen/Doktoranden befristet bis zum 31.03.2024, jeweils 75 v. H., E 13 TV-L.

Den vollständigen Text der Stellenausschreibung finden Sie hier.

Conference venue: University of Münster

The international 'Social Work & Society' Academy (TiSSA) is an independent cooperation between European universities, institutes and organizations. [...] The Pre PhD Conference will be held from Friday 16.08.2019 till Sunday 18.08.2019 in conjunction with the Plenum Conference that will be held from Monday 19.08.2019 till Wednesday 21.08.2019.
For further information: https://www.tissa.net/

Termin: 21.-24.08.2019

Ort: Ruhr-Universität, Bochum
Dozent: diverse

Im Rahmen der Veranstaltung an der Ruhr-Universität Bochum werden u.a. angeboten:
-Quantitative Auswertungen mit SPSS (W. Voß), 21. bis 24. August 2019 (auf Deutsch),
-Grounded Theory for Beginners (P. Stegmaier), 23./24. August 2019 (auf Deutsch);
-Planung und Durchführung qualitativer Forschungsinterviews, (S. Friese), 21./22. August 2019 (auf Deutsch);
-Workshop Ethnographie/Teilnehmende Beobachtung (C. Preiser), 21./22. August 2019 (auf Deutsch);
-Workshop Aufarbeitung Ethnographischer Daten (C. Preiser), 23./24. August 2019 (auf Deutsch).

Die intensiven Workshops wenden sich an Forschende aller Fachrichtungen und Einrichtungen. Sie richten sich sowohl an Anfänger_innen als auch Fortgeschrittene. In den meisten Workshops haben Sie die Möglichkeit, Ihr eigenes Material mitzubringen und daran zu arbeiten.

Weitere Informationen hier

Datum: 11.09.2019, 09:30 Uhr - 13.09.2019, 16:00 Uhr
Ort: Katholische Hochschule, Mainz

Vom 11. - 13. September 2019 startet die KH Mainz ihr neues Graduiertenprogramm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in den sozialen/sozialwissenschaftlichen
und pflegerischen Disziplinen. Mit der dreitägigen Veranstaltung, die künftig jährlich von der Ketteler-Stiftung in Mainz gefördert wird, wollen wir den Promovierenden
sowie interessierten Master-Studierenden an der KH Mainz erstmals eine spezifische Zusatzqualifikation anbieten.  Graduierte und Promovierende sollen so bereits in einem
Frühstadium ihrer wissenschaftlichen Karriere begleitet und unterstützt werden.  Ziel der Summer School ist der Kompetenzerwerb über den Fachkontext von Studium und
Dissertation hinaus.

Neben fachlichen und methodischen Inhalten werden fachübergreifende und berufsqualifizierende Kompetenzen vermittelt. Darüber hinaus wird es auch um Selbstmanagement,
Beratung und Resilienzförderung gehen - Aspekte, die in einem mehrjährigen intensiven Forschungs- und Schreibprozess nicht zu unterschätzen sind.

Die Bewerbungsfrist für eine Teilnahme läuft noch bis zum 14. Juni 2019. Den Flyer mit Programm und Infos zur Bewerbung finden Sie hier:

 

Ort: Nürnberg

Ab sofort ist die Anmeldung zum 13. bundesweiten Workshop vom 20.9.-22.9.19 in Nürnberg möglich.
Die Website der Nürnberger Organisatoren finden Sie unter: http://www.nwrsa-2019.de/
Sie können sich dort außerdem über das Programm, die Forschungswerkstätten, Anfahrts-und Lageplan sowie die vorgehaltenen Hotelkontingente informieren.

Datum: 24.09.2019,13:00-17:00 Uhr
Ort: Hochschule Mainz, am Campus (Senatssaal | A 3.01)

Referent: Dr. Hendrik Wahler (mindyourlife)

Im Workshop wird Dr. Hendrik Wahler (mindyourlife) auf die spezifischen Problemstellungen und Stress-Quellen bei der Promotion eingehen und Bewältigungsstrategien vorstellen. Der Hauptfokus liegt dabei auf den vier grundlegenden Anti-Stress-Strategien:

  •  Reduktion
  •  Prävention
  •  Resistenz
  •  Resilienz

Die Teilnehmer*innen lernen im Seminar ihre eigenen Stressverursacher zu identifizieren und ihre individuelle „Stresspersönlichkeit“ zu entdecken.

ANMELDUNGEN für die Teilnahme bitte bis zum 30. August 2019 an: christina.schrandt@hs-mainz.de

Die Fachgruppe Promotionsförderung der DGSA lädt turnusgemäß am 25. und 26.10.2019 zum Kolloquium für Promovierende und Promotionsinteressierte der Sozialen Arbeit an der Alice-Salomon Hochschule Berlin ein.

Das Programm folgt noch, die Anmeldung ist bereits möglich unter

Datum: 13.11.2019, 09:00 - 17:00 Uhr
Ort: Hochschule Mainz, Holzstraße (H1.07)

Dozent: Dr. Matthias Schwarzkopf (karriereberatung-akademiker.de)

Eine Karriere im deutschen Wissenschaftssystem anzustreben, ist mit großen Risiken verbunden. Gegen Ende der Promotions- oder zu Beginn der Postdocphase muss die Entscheidung getroffen werden, ob die Karriere bis zur Professur fortgesetzt werden kann und soll oder das Wissenschaftssystem verlassen wird. Vor diesem Schritt bestehen in der Regel sehr viele Ängste, da bis dahin oft keine alternativen Berufswege zum Wissenschaftssystem gefunden oder ausprobiert wurden.
Im Workshop wird es daher darum gehen, den außeruniversitären Arbeitsmarkt kennenzulernen und Strategien für die Stellensuche zu entwickeln.
Wir sprechen über:

  • Stellensuche I: Was sind meine Kompetenzen? Was kann ich und wie kann ich damit auf dem Arbeitsmarkt Stellen finden?
  •  Wie sind Arbeitsmärkte strukturiert?
  •  Stellensuche II: Strategien zur Stellensuche.
  •  Gründung als Suchstrategie
  •  Wie will ich arbeiten und leben? Lebensziele und Karriereentwicklung

Bitte bringen Sie ein Tablet, Smartphone oder Laptop mit Internetzugang mit.
ANMELDUNGEN für die Teilnahme bitte bis zum 4. Oktober 2019 an: christina.schrandt@hs-mainz.de

 

 

 

Datum: 22.-23.11.2019, 11-14:00 Uhr

Ort: Hochschule Hannover

"Was Soziale Arbeit (aus)macht. Beiträge rekonstruktiver Forschung zur Theoriebildung" Unter folgendem Link (Aktuelles/Veranstaltungen) der HS Hannover, Fakultät V gibt es bereits eine Vorabankündigung und es werden in der nächsten Woche alle Informationen und das Programm einsehbar sein. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!
Kathrin Aghamiri, Rebecca Nagel, Anja Reinecke-Terner, Sabien Seidel, Ursula Unterkofler, Rebekka Streck

Weitere Informationen hier