Schriftgröße A A A

Veranstaltungshinweise

© shutterstock/Maksym Povozniuk

1. Ketteler Graduierten Summer School für Promovierende und Promotionsinteressierte - jetzt bewerben!

Vom 11. - 13. September 2019 startet die KH Mainz ihr neues Graduiertenprogramm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in den sozialen/sozialwissenschaftlichen und pflegerischen Disziplinen. Mit der dreitägigen Veranstaltung, die künftig jährlich von der Ketteler-Stiftung in Mainz gefördert wird, wollen wir den Promovierenden sowie interessierten Master-Studierenden an der KH Mainz erstmals eine spezifische Zusatzqualifikation anbieten.  Graduierte und Promovierende sollen so bereits in einem Frühstadium ihrer wissenschaftlichen Karriere begleitet und unterstützt werden.  Ziel der Summer School ist der Kompetenzerwerb über den Fachkontext von Studium und Dissertation hinaus.

Neben fachlichen und methodischen Inhalten werden fachübergreifende und berufsqualifizierende Kompetenzen vermittelt. Darüber hinaus wird es auch um Selbstmanagement, Beratung und Resilienzförderung gehen - Aspekte, die in einem mehrjährigen intensiven Forschungs- und Schreibprozess nicht zu unterschätzen sind.

Die Bewerbungsfrist für eine Teilnahme läuft noch bis zum 14. Juni 2019. Den Flyer mit Programm und Infos zur Bewerbung finden Sie hier!

Weitere Termine:

Datum: 25.06.2019 oder 17.07.2019

Ort: Katholische Stiftungshochschule, München
Referentin: Prof. Dr. Sabine Pankofer

Am Anfang jedes Dissertationsprojektes steht die Entwicklung einer Fragestellung und eines Forschungs- und Arbeitsplanes, was dann in ein Exposé mündet,
mit dem man sich bei potenziellen Betreuerinnen bzw. Betreuern oder in Graduiertenkollegs bewirbt. Genau an diesem Punkt setzt der Workshop an: Auf der Basis einer ersten
Promotionsidee und nach einer grundlegenden Einführung durch Frau Prof. Dr. Sabine Pankofer erstellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erste Entwürfe eines Exposés.
Dieses wird dann durch Frau Prof. Dr. Sabine Pankofer freundlich-kritisch reflektiert. Sie gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern jeweils eine individuelle hilfreiche
Rückmeldung und sendet das Dokument kommentiert zurück. Dadurch entsteht mehr Klarheit im Ausdruck und Präzision, was die Chancen bei einer Bewerbung deutlich erhöhen kann.

Weitere Informationen hier

 

 

Datum: 27.06.-28.06.2019
Ort: Dudelange, Luxemburg

Das Programm der 19. Interantionalen Migrationskonferenz ist online. Neben der Kompetenzplattform
"Migration, interkulturelle Bildung und Organisationsentwicklung" der TH Köln sind Forschungsinstitutionen und Hochschulen in Österreich, der Schweiz, Luxemburg und
Deutschland an der internationalen Kooperation beteiligt (Universität Innsbruck, Fakultät für Bildungswissenschaften, Institut für Erziehungswissenschaft - Hochschule für
Soziale Arbeit FHNW (Olten, Schweiz) - Institut für Regional- und Migrationsforschung IRM (Trier, Deutschland) - Centre de Documentation sur les Migrations Humaines CDMH
(Dudelange, Luxemburg).

Weitere Informationen hier

Termin: 28. Juni (ab 12:00 Uhr) - 29. Juni 2019(14:00 Uhr)

Ort: Evangelische Hochschule RWL in Bochum

Das Kolloquium richtet sich an alle Alumni von Studiengängen der Sozialen Arbeit, die an einer Promotion interessiert sind, sich in einem Promotionsverfahren befinden oder ein solches gerade abgeschlossen haben. Es werden Professor_innen unterschiedlicher Hochschulen, Disziplinen und Forschungsrichtungen zur Beratung und zum Austausch zur Verfügung stehen. Am Freitagabend besteht wieder die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Abendessen.
Den hochschulöffentlichen Eröffnungsvortrag hält in diesem Jahr Prof. Dr. Michael May (Hochschule RheinMain, Wiesbaden) zum Thema "Transdisziplinarität in der Wissenschaft der Sozialen Arbeit". Michael May ist derzeit auch Sprecher des Hessischen Promotionszentrums Soziale Arbeit ist. Er wird im Anschluss - zunächst im Plenum, dann für die Kolloquiumsteilnerhmer_innen - zum Gespräch zur Verfügung stehen.
Das Kolloquium ist wie immer kostenfrei. Für Anreise und Unterkunft muss selbst gesorgt werden. Zu Übernachtungsmöglichkeiten bei Promovierenden in der Region können Sie sich bei uns erkundigen. Um frühzeitige und verbindliche Anmeldung über https://www.evh-bochum.de/dgsa-promotionskolloquien.html wird gebeten. Hier bekommen Sie auch nähere Informationen zu früheren Bochumer DGSA-Promotionskolloquien und weiteren im Bundesgebiet.

Wir laden Sie herzlich nach Bochum ein und freuen uns auf den gemeinsamen Austausch.
Prof. Dr. Friederike Benthaus-Apel
Prof. Dr. Benjamin Benz
Prof. Dr. Carola Kuhlmann
Prof. Dr. Kristin Sonnenberg

Datum: 02.07.-03.07.2019, 09:00 - 15:30
Ort: Pädagogische Hochschule, Freiburg

Im Rahmen des zweitägigen Workshops wird den Teilnehmenden ein Überblick über das Statistikprogramm R gegeben. Neben Grundlagen, wie dem Programmaufbau,
das Einlesen von Daten und das Erzeugen von Variablen, wird das Durchführen gängiger inferenzstatistischer Methoden im Workshop thematisiert. [...] Ziel des Workshops ist
es, den Teilnehmenden einen Einstieg in die praktische Arbeit mit dem Programm R zu ermöglichen. Der Workshop besteht daher aus kurzen theoretischen Einführungen und längeren Übungsaufgaben, deren Lösung im Plenum besprochen wird.

Weitere Informationen finden Sie hier

Termin: voraussichtlich 04.-05. Juli 2019
Ort: Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK), Osnabrück

Das Interdisziplinäre Forschungskolloquium der Gesundheitsfachberufe ist ein Zusammenschluss
forschender Berufsangehöriger aus den therapeutischen Gesundheitsfachberufen.
Die Gruppe trifft sich regelmäßig jeweils im Juli (HS Osnabrück)
und im Oktober (voraussichtlich 24./25. Okt. 2019 an der HAWK in Hildesheim).
Sie wird organisiert und moderiert durch Professor/inn/en aus den Professionen Ergotherapie
(Prof. Dr. Marotzki), Logopädie (Prof. Dr. Hansen) und Physiotherapie
(Prof. Dr. Probst). Eine kontinuierliche Mitwirkung ist ausdrücklich erwünscht

Bewerbungsschluss:
Ein Monat vorher
0 € + Verpflegungsumlage

Dieses und weitere Angebote finden sich im Newsletter "Promotionspfade" für Promovierende und Promotionsinteressierte aus den therapeutischen Gesundheitsberufen: https://babi-projekt.de/newsletter/

Ort: GESIS Köln

Das GESIS-Methodenseminar richtet sich an Graduierte aus den Sozial- und Geisteswissenschaften sowie aus benachbarten Bereichen. Es vermittelt - forschungsbasiert und praxisnah - Grundlagenwissen und -fertigkeiten im Umgang mit quantitativen Forschungsdaten.
Die einzelnen Kurse sind aufeinander abgestimmt, "in sich geschlossen” und können separat gebucht werden. [...] Seminarsprache dieser drei Module ist Deutsch.
Detaillierte Informationen und Terminübersicht unter: https://training.gesis.org/?site=pOverview&cat=Methodenseminar

Termin: 12.7.19, 10:00 bis 18:00 Uhr
Dozent: Rolf Porst

Seminar Fragebogenkonstruktion. Zunächst werden die kognitionspsychologischen Grundlagen der Befragung behandelt:
Was müssen Befragungspersonen leisten, wenn sie Fragen beantworten sollen? Was "erwarten" Befragungspersonen von der Befragung? Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für
das Verhalten der Befragten und für die Konstruktion von Fragebögen? Danach werden Arten von Fragen und Arten von Skalen vorgestellt: Der dritte Schwerpunkt des Workshops ist die Formulierung von Fragebogenfragen. Ziel ist es, wissenschaftlich fundierte Empfehlungen für die Konstruktion von Fragebögen zu machen, die in der Umfrageforschung und Umfragepraxis zum Einsatz gebracht werden können.

Anmeldungen bis 14.6.19 möglich. (Kosten 120,00 €)

Informationen und Anmeldung: https://www.eh-ludwigsburg.de/forschung/methodenschulungen/

Datum: 12.-13.07.2019
Ort: Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Graduiertenveranstaltung mit Workshops zu forschungsmethodischen Kompetenzen und überfachlichen Schlüsselqualifikationen.

Wie schon in den Vorjahren konnten im Programm eine gute Mischung an einführenden und fortgeschrittenen sowie an qualitativen und quantitativen Inhalten gesammelt werden: Bildungswissenschaftliche Interventionsforschung, Item-Response-Theorie zur Kompetenzmodellierung und Skalierung in den Bildungswissenschaften, Videographie und Videointeraktionsanalyse,
Visualisierung statistischer Daten mit R, Slidewriting - eigene Forschungsergebnisse komprimiert auf Folien darstellen.

Die Anmeldung zu den Workshops der Sommerkademie startet am Montag, den 6. Mai 2019, und wird dann bis Mittwoch, den 22. Mai, über unser Online-Formular möglich sein =>  http://www.graduiertenakademie.de

Ort: Seminargebäude der Universität zu Köln (Universitätsstraße 35, 50931 Köln)

Wenige Tage vor dem Berliner Methodentreffen Qualitative Forschung findet die diesjährige Kölner Summer School "Qualitative Forschung" statt => https://www.hf.uni-koeln.de/36769

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier

 

Datum: 17.07.2019

Ort: Katholische Stiftungshochschule, München
Referentin: Prof. Dr. Sabine Pankofer

Am Anfang jedes Dissertationsprojektes steht die Entwicklung einer Fragestellung und eines Forschungs- und Arbeitsplanes, was dann in ein Exposé mündet,
mit dem man sich bei potenziellen Betreuerinnen bzw. Betreuern oder in Graduiertenkollegs bewirbt. Genau an diesem Punkt setzt der Workshop an: Auf der Basis einer ersten
Promotionsidee und nach einer grundlegenden Einführung durch Frau Prof. Dr. Sabine Pankofer erstellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erste Entwürfe eines Exposés.
Dieses wird dann durch Frau Prof. Dr. Sabine Pankofer freundlich-kritisch reflektiert. Sie gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern jeweils eine individuelle hilfreiche
Rückmeldung und sendet das Dokument kommentiert zurück. Dadurch entsteht mehr Klarheit im Ausdruck und Präzision, was die Chancen bei einer Bewerbung deutlich erhöhen kann.

Weitere Informationen hier

Datum: 22.07.-26.07.2019
Ort: Erkner (bei Berlin)

Von Montag bis Freitag finden vielfältige methodenorientierte Kurse für AnfängerInnen und Fortgeschrittene statt

Weitere Informationen hier

 

Datum: 12.-25.08.2019
Ort: Kuopio, Finnland

Please find below a link to our third annual summer school on Migration and Families.
The two week program is designed for current MA and PhD students (interdisciplinary) and practitioners and provides a full social program as well. Students can earn 3 or 5 credit points for participation.

More information here

Conference venue: University of Münster

The international 'Social Work & Society' Academy (TiSSA) is an independent cooperation between European universities, institutes and organizations. [...] The Pre PhD Conference will be held from Friday 16.08.2019 till Sunday 18.08.2019 in conjunction with the Plenum Conference that will be held from Monday 19.08.2019 till Wednesday 21.08.2019.
For further information: https://www.tissa.net/

Termin: 21.-24.08.2019

Ort: Ruhr-Universität, Bochum
Dozent: diverse

Im Rahmen der Veranstaltung an der Ruhr-Universität Bochum werden u.a. angeboten:
-Quantitative Auswertungen mit SPSS (W. Voß), 21. bis 24. August 2019 (auf Deutsch),
-Grounded Theory for Beginners (P. Stegmaier), 23./24. August 2019 (auf Deutsch);
-Planung und Durchführung qualitativer Forschungsinterviews, (S. Friese), 21./22. August 2019 (auf Deutsch);
-Workshop Ethnographie/Teilnehmende Beobachtung (C. Preiser), 21./22. August 2019 (auf Deutsch);
-Workshop Aufarbeitung Ethnographischer Daten (C. Preiser), 23./24. August 2019 (auf Deutsch).

Die intensiven Workshops wenden sich an Forschende aller Fachrichtungen und Einrichtungen. Sie richten sich sowohl an Anfänger_innen als auch Fortgeschrittene. In den meisten Workshops haben Sie die Möglichkeit, Ihr eigenes Material mitzubringen und daran zu arbeiten.

Weitere Informationen hier

Datum: 11.09.2019, 09:30 Uhr - 13.09.2019, 16:00 Uhr
Ort: Katholische Hochschule, Mainz

Vom 11. - 13. September 2019 startet die KH Mainz ihr neues Graduiertenprogramm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in den sozialen/sozialwissenschaftlichen
und pflegerischen Disziplinen. Mit der dreitägigen Veranstaltung, die künftig jährlich von der Ketteler-Stiftung in Mainz gefördert wird, wollen wir den Promovierenden
sowie interessierten Master-Studierenden an der KH Mainz erstmals eine spezifische Zusatzqualifikation anbieten.  Graduierte und Promovierende sollen so bereits in einem
Frühstadium ihrer wissenschaftlichen Karriere begleitet und unterstützt werden.  Ziel der Summer School ist der Kompetenzerwerb über den Fachkontext von Studium und
Dissertation hinaus.

Neben fachlichen und methodischen Inhalten werden fachübergreifende und berufsqualifizierende Kompetenzen vermittelt. Darüber hinaus wird es auch um Selbstmanagement,
Beratung und Resilienzförderung gehen - Aspekte, die in einem mehrjährigen intensiven Forschungs- und Schreibprozess nicht zu unterschätzen sind.

Die Bewerbungsfrist für eine Teilnahme läuft noch bis zum 14. Juni 2019. Den Flyer mit Programm und Infos zur Bewerbung finden Sie hier:

 

Ort: Nürnberg

Ab sofort ist die Anmeldung zum 13. bundesweiten Workshop vom 20.9.-22.9.19 in Nürnberg möglich.
Die Website der Nürnberger Organisatoren finden Sie unter: http://www.nwrsa-2019.de/
Sie können sich dort außerdem über das Programm, die Forschungswerkstätten, Anfahrts-und Lageplan sowie die vorgehaltenen Hotelkontingente informieren.

Die Fachgruppe Promotionsförderung der DGSA lädt turnusgemäß am 25. und 26.10.2019 zum Kolloquium für Promovierende und Promotionsinteressierte der Sozialen Arbeit an der Alice-Salomon Hochschule Berlin ein.

Das Programm folgt noch, die Anmeldung ist bereits möglich unter

Datum: 22.-23.11.2019, 11-14:00 Uhr

Ort: Hochschule Hannover

"Was Soziale Arbeit (aus)macht. Beiträge rekonstruktiver Forschung zur Theoriebildung" Unter folgendem Link (Aktuelles/Veranstaltungen) der HS Hannover, Fakultät V gibt es bereits eine Vorabankündigung und es werden in der nächsten Woche alle Informationen und das Programm einsehbar sein. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!
Kathrin Aghamiri, Rebecca Nagel, Anja Reinecke-Terner, Sabien Seidel, Ursula Unterkofler, Rebekka Streck

Weitere Informationen hier