Schriftgröße A A A

Netzwerke und Kolloquien

Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. (DBSH)

Der DBSH unterstützt Promovierende in der Sozialen Arbeit. Auf der Webseite des Verbandes finden Sie wichtige Informationen zur Promotion von Sozialarbeitern und Sozialarbeiterinnen: https://www.dbsh.de/

Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit e.V. (DGSA)

Die Fachgruppe FH-Promotionsförderung der DGSA hält aktuelle und ausführliche Informationen zur Promotion nach einem FH-Abschluss bereit. Auf der Webseite können Sie eine einführende Broschüre herunterladen und sich in den Verteiler der Rundmail eintragen. Zudem erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen und Veröffentlichungen:
http://www.dgsa.de/fachgruppen/promotionsfoerderung/

DGSA-Promotionskolloquien

In der Sozialen Arbeit promovieren bislang zahlreiche Nachwuchswissenschaftler/-innen in Nachbardisziplinen. Damit die inhaltliche Nähe zur Sozialen Arbeit beibehalten werden kann, hat die DGSA seit 1998 hochschulübergreifende Doktorandenkolloquien für Absolvent/-innen der Sozialen Arbeit etabliert. Ziel ist die fachliche Unterstützung und die Einbindung in ein akademisches Netzwerk.

Jährlich finden drei Promotionskolloquien der DGSA statt:

  • Freiburg (i.d.R. im März)
  • Bochum (i.d.R. im Juni)
  • Berlin (i.d.R. im November)

Die Kolloquien richten sich bundesweit an alle Absolventen/-innen von Studiengängen der Sozialen Arbeit, die an einer Promotion interessiert sind, sich in einem Promotionsverfahren befinden oder ein solches gerade abgeschlossen haben. Sie dienen dem persönlichen und fachwissenschaftlichen Austausch und sollen die Vernetzung und Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Sozialen Arbeit unterstützen. Die Teilnahme an den Kolloquien ist kostenfrei. Für Anreise, Unterkunft und Verpflegung muss allerdings selbst gesorgt werden.

Ansprechpartner/-innen:

  • Prof. Dr. Rudolf Schmitt r.schmitt(at)hszg.de
  • Prof. Dr. Silke B. Gahleitner sb(at)gahleitner.net
  • Prof. Dr. Stefanie Sauer s.sauer(at)eh-berlin.de