Schriftgröße A A A

Come2KH

Das Projekt „COME2KH – Internationalisation in Social and Health Professions“ wird durch das Förderprogramm „HAW.International – Internationalisierung der Hochschulen für angewandte Wissenschaften“ des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) gefördert und findet in 2023 und 2024 statt. Mit diesem Projekt zielt die Katholische Hochschule Mainz die Stärkung der Internationalisierungsstrukturen über alle Bereiche der Hochschule an. Durch das Leitbild Internationalisierung@Home soll nicht nur durch einen Austausch zu einer Partneruniversität, sondern auch vor Ort an der KH internationaler Austausch, internationale Bildung und der Aufbau internationaler, interkultureller Kompetenzen möglich werden, und zwar auch für die Studierenden, die selbst nicht ins Ausland gehen.

Die drei wichtigsten Internationalisierungsstrategien, die bei der Zielverwirklichung im Vordergrund stehen, sind folgende:

  • Der Aufbau eines internationalen Semesters unter dem Titel „Social Wellbeing & Health“,
  • die Internationalisierung von Verwaltungs- und Lehrpersonal sowie
  • der Aufbau eines Netzwerkes an internationalen Praxispartnern.

Durch den Aufbau eines internationalen Semesters und der Konzeption und Erweiterung des englischsprachigen Lehrveranstaltungspools können sowohl ausländische Studierende als auch KH-Studierende aus den Fachbereichen Soziale Arbeit und Sozialwissenschaften sowie Gesundheit und Pflege von dem breiten Angebot profitieren. Außerdem werden dem KH Verwaltungs- und Lehrpersonal Fortbildungsmöglichkeiten im Bereich Interkulturelle Kompetenz und Englischsprachkenntnisse angeboten. Diese Kenntnisse sind in der Kommunikation mit ausländischen Studierenden essentiell. Über die gesamte Laufzeit des Projekts werden neue, internationale Hochschul- und Praxispartner akquiriert, die Möglichkeiten für Praktika und Auslandsaufenthalte bieten. Darüber hinaus werden verschiedene Maßnahmen zur Prozessoptimierung sowie zur Digitalisierung verfolgt. Diese sollen zur Standardisierung von Vorgängen und Vereinfachung von Zugängen und Kommunikation beitragen.

In den folgenden beiden Übersichten werden die Maßnahmen, die im Projektjahr 2023 durchgeführt wurden und für das Projektjahr 2024 geplant sind, zusammengefasst.

Maßnahmen 2023   Maßnahmen 2024

Projektreise an die LaTrobe University, Melbourne, Australien

Drei Studierende aus dem Studiengang Gesundheit und Pflege durften im Rahmen der Veranstaltung "Telehealth and Aging" unter der Leitung von Prof. Dr. Sabine Corsten die Kooperationsuniversität LaTrobe University Melbourne, Australien, besuchen. Im Anschluss an ihre Reise haben sie von ihren Erfahrungen berichtet.

 Erfahrungsbericht LaTrobe_1   Erfahrungsbericht LaTrobe_2

Auf einen Blick

Projektleitung

Prof. Dr. Bastian Vollmer, Projektleiter COME2KH

Prof. Dr. Thomas Hermsen, Leiter des ifb

Koordination

Dilan Bildik, M.A.

Anna Rickmeyer, M.A. 

Förderung

Initiative des Deutschen Akademischen Austauschdienst „HAW.International“

Laufzeit

01.01.2023 - 31.12.2024

Kooperationspartner

Simon Fraser University Vancouver

La Trobe University Melbourne

Portugal | Irland | 

https://static.daad.de/media/daad_de/der-daad/kommunikation-publikationen/daad_logo_suppl_de+en_h_basic_rgb.png

Kontakt

Dilan Bildik M.A.
Projektmitarbeiterin COME2KH
Telefon
+49 6131 28944-351
Raum Haus 1, 2.11
E-Mail
Zum Profil
Anna Rickmeyer M.A.
Projektmitarbeiterin COME2KH
Telefon
+49 6131 28944-351
Raum Haus 1, 2.11
E-Mail
Zum Profil