Schriftgröße A A A

Nachbereitung

Egal wohin oder für wie lange – ein Auslandsaufenthalt ist ein erinnerungswürdiges Erlebnis. Kaum etwas ist so prägend und verändert einen Menschen so sehr, wie eine Zeit lang im Ausland zu leben. Die Zeit nach der Rückkehr ist gut geeignet, um innezuhalten und die Erfahrungen, die man gemacht hat zu reflektieren. Untenstehend finden Sie eine Auflistung der anstehenden Aufgaben an der KH und Angebote der KH Mainz, die Sie bei der Nachbereitung eines Auslandsaufenthalts unterstützen.

Einzureichende Unterlagen

Spätestens vier Wochen nach Ihrer Rückkehr aus dem Ausland sollten Sie alle noch ausstehenden Unterlagen und Nachweise über den Auslandsaufenthalt im ifb einreichen.

Anerkennung der Studienleistungen

Zeitnah nach Beendigung des Aufenthaltes muss ein Leistungsnachweis, ein sogenanntes Transcript of Records, zusammen mit einem formlosen Antrag auf Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen im Dekanat eingereicht werden. Die Eintragung des Aufenthalts im Diploma Supplement ist vor allem dann sinnvoll, wenn keine oder nicht alle Leistungen anerkannt werden können (z.B. weil schon alle Modulprüfungen abgelegt wurden).

Rückmeldung

Wenn Sie zum kommenden Semester Ihr Studium an der KH fortsetzen werden, denken Sie bitte rechtzeitig an die Rückmeldung und an die Anmeldungen zu den Modulen.

Angebote der KH Mainz

Reflexion von Auslandsaufenthalten: Zurückgekehrten Austauschstudierenden bieten wir die Möglichkeit, an einem Treffen zur Nachbereitung ihres Auslandsaufenthalts teilzunehmen. Während des Treffens können Sie sich mit Gleichgesinnten austauschen und Ihre Erfahrungen weitergeben. Die Veranstaltung gliedert sich in zwei Teile. In der ersten Hälfte steht der Erfahrungsaustausch mit anderen Rückkehrern im Vordergrund. Neben der Aufbereitung und Einordnung persönlicher, interkultureller Erfahrungen werden die Teilnehmer/innen zur Reflektion ihres Auslandsaufenthalts und von kritischen Zwischenfällen ermuntert. Im Vordergrund steht die Frage: Welche Erfahrungen habe ich gewonnen und wie kann ich diese weiter einsetzen? In der zweiten Hälfte haben Sie die Möglichkeit Ihre Erfahrungen an interessierte Studierende weiterzugeben. Im Rahmen eines Workshops findet im zweiten Teil das World-Café statt, wobei sich die Kleingruppen variabel zusammensetzen und sich verschiedenen Fragestellungen widmet.

Psychologische Betreuung: Alle, die während ihres Auslandsaufenthalts kritische Situationen erlebt haben, können darüber hinaus das Angebot über eine nachgehende psychologische Begleitung und Beratung an der KH nutzen.

Einsatz als Buddy: Ihre neugewonnenen Fähigkeiten können Sie in die Betreuung ausländischer Studierender an der KH einbringen. Als Buddy unterstützen Sie neuankommende, ausländische Studierenden in Fragen rund um den Semesterstart . Diese studentische Initiative ist als kleine Starthilfe für internationale Studierende gedacht, um die Integration in das studentische Leben in Mainz zu erleichtern. Hierfür eignen sich besonders Studierende, die gerade selbst einen Auslandsaufenthalt erlebt haben und wissen, wie sich solch eine Situation anfühlt. Sie können Ihre Erfahrungen und Kenntnisse anwenden, weitergeben und gleichzeitig verarbeiten. Wenn Sie Interesse haben, ein Buddy zu werden, dann wenden Sie sich bitte an das ifb.