Schriftgröße A A A

Forschung

Forschung ist Kernaufgabe der Wissenschaft, und an der Katholischen Hochschule stellt das Thema ‚Migration und Integration‘ dazu einen Schlüsselbereich dar.
Dabei geht es um Forschungsfragen und -projekte verschiedener Art. Eher makrosoziologische Schwerpunkte stellen Verbindungen mit Themen wie Globalisierung und Mobilität im Allgemeinen dar. Kleinräumiger gefasst interessieren uns Gruppen verschiedener Art, Familienkontexte und soziales Handeln generell. Zu unseren wichtigsten ebenen-übergreifenden Themen gehören Konflikt und der Umgang damit, sowie Konstruktionen von Fremdheit und Eigenem.

Wir forschen in vielfältigen Formen, sowohl mit quantitativen als auch mit qualitativen Methoden. Im quantitativen Bereich werden mehrsprachige, zum Teil längsschnittlich angelegte Fragebögen mit Hilfe von multivariaten Datenanalysen ausgewertet, im qualitativen liegen Schwerpunkte bei ethnographischen Interviews, (teilnehmenden) Beobachtungen, Gruppendiskussionen, Diskursanalysen, Bildanalysen und Krisenexperimenten.
   
Ein zentrales Anliegen ist es uns, Forschung und Lehre eng miteinander zu verzahnen. Deshalb erhalten Studierende bereits ab ihrem ersten Studienjahr die Gelegenheit, von uns eng begleitet eigene empirische Projektarbeiten zu entwerfen und durchzuführen. Umgekehrt setzen wir Teile unserer Forschungsergebnisse auch in das Format von Lehrbüchern um.

Gegenwärtig befinden sich mehrere Forschungsprojekte zum Themenbereich im Aufbau.

Laufende Projekte:

Interkulturelle Öffnung der Pflegeberatung (OPEN), zusammen mit Frankfurt University of Applied Sciences und Hochschule Rhein-Main