Schriftgröße A A A

Delegation der Shanghai University zu Gast an der Katholischen Hochschule Mainz

Bei diesem Besuch handelte es sich um eine Bildungsreise von Fachkräften aus Shanghai. Bereits 2012 hatte die Bundesarbeitsgemeinschaft evangelische Jugendsozialarbeit (BAG EJSA) einen Fachkräfteaustausch mit China organisiert. Dabei war u.a. der Fachbereich Soziologie der Universität in Shanghai besucht worden.  

Die chinesische Delegation, die hauptsächlich aus Lehrenden des Fachbereichs Soziologie mit dem Schwerpunkt Soziale Arbeit  bestand, war ihrerseits an der generellen Studienstruktur für Soziale Berufe in Deutschland interessiert und richtete ihren Fokus deshalb auf den Bereich der Universitäten und (Fach-)Hochschulen. Dabei ist wichtig zu wissen, dass das Studienfach der Sozialen Arbeit in Shanghai ein Studienzweig der Soziologie ist. Koordinierende Organisation für den Aufenthalt in Deutschland war die BAG EJSA unter Federführung von Benjamin Weil. Finanziert wurde der Besuch über die Maßnahme „Internationales“ aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes.
 
An der KH Mainz stellte Prof.in Ruth Remmel-Faßbender die Bachelor- und Masterstudiengänge im Fachbereich Soziale Arbeit vor. In der anschließenden intensiven Diskussion konzentrierten sich die Gäste aus Shanghai vor allem auf Fragen der Jugendarbeit sowie aktuelle Konzepte der Schulsozialarbeit in Deutschland. Dass kulturelle Unterschiede besondere Anforderungen an eine Fachübersetzung stellen, zeigte sich im Verlauf der Gespräche immer wieder. Vor diesem Hintergrund erwies sich die Unterstützung durch eine chinesische Gaststudentin aus Frankfurt als sehr hilfreich.

Am Ende bekundete der Dekan der Fachrichtung für Soziale Arbeit der Shanghai University sein grundsätzliches Interesse an einer Kooperation und lud zu einem Besuch im Rahmen der Reise von Fachkräften der EJSA an der Universität Shanghai im Jahr 2016 ein.

 

 

von Prof.in Ruth Remmel-Faßbender / Bild: KH Mainz