Schriftgröße A A A

Prof. Dr. Monika Greening übernimmt Vorsitz der Deutschen Gesellschaft für Hebammenwissenschaft DGHWi

Die Deutsche Gesellschaft für Hebammenwissenschaft (DGHWi) fördert als unabhängige wissenschaftliche Fachgesellschaft hebammenwissenschaftliche Forschung, Lehre und Praxis, die sowohl der Entwicklung des Faches Hebammenwesen, als auch einer bedarfsgerechten, evidenzbasierten, effizienten und effektiven Versorgung von Frauen und ihren Familien in der Lebensphase von Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit dienen. Neben dem wissenschaftlichen Diskurs ist der Fachgesellschaft die Kommunikation mit Gesellschaft und Politik ein Anliegen: Verantwortlichen in der Gesundheits- und Familienpolitik und auch unterschiedlichen Interessensvertretungen dieser Bereiche sollen die Ergebnisse der Deutschen Gesellschaft für Hebammenwissenschaft als Orientierung dienen.

Auf ihrer letzten Mitgliederversammlung am 11. Februar 2016 hat die DGHWi die Anzahl der Vorstandsmitglieder um zwei Beisitzerinnen erweitert und sechs der nunmehr sieben Ämter neu besetzt. Neue Vorstandsvorsitzende ist  Prof. Dr. phil. Monika Greening (Fachbereich Gesundheit und Pflege, KH Mainz).

Für den neuen Vorstand sind gewählt (von links nach rechts): Schriftführerin Prof. Dr. phil. Dorothea Tegethoff MHA, Beisitzerin Dr. rer. medic. Gertrud M. Ayerle, Schatzmeisterin Ulrike Geppert-Orthofer M. Sc., Beisitzerin Cand. Dr. rer. medic. Lea Beckmann, Vorsitzende Prof. Dr. phil. Monika Greening, Stellvertretende Vorsitzende Elke Mattern M. Sc. und Beisitzerin Mirjam Peters, B. Sc.

Weitere Informationen zur DGHWi sind unter www.dghwi.de erhältlich.

von Prof. Dr. Monika Greening | Bild: Jahn-Zöhrens