Schriftgröße A A A

Forschungsprojekt OPEN – Interkulturelle Öffnung in der Pflegeberatung: Treffen mit Praxispartnern an der KH Mainz

Die halbjährlich stattfindenden Treffen mit den Praxispartnerinnen und –partnern aus Hessen und Rheinland-Pfalz bieten einen Raum für den Austausch von Forscher/-innen und Berater/-innen. Im Mittelpunkt des Treffens standen die besonderen Herausforderungen bei der Pflegeberatung für Personen mit Migrationshintergrund.

So hatten die im Vorfeld aufgezeichneten und analysierten Beratungsgespräche gezeigt, dass Phänomene wie Scham oder die Abgrenzung zwischen professioneller Distanz und persönlicher Nähe den Beratungsprozess beeinflussen können. Moderierte Kleingruppen boten einen willkommenen Rahmen zur Diskussion und zur theoretischen Reflexion der eigenen Rolle als Beratende/-r. In diesem Rahmen berichteten die Praxispartnerinnen und /-partner von ihren alltäglichen Erfahrungen und tauschten sich über Strategien im Umgang mit den genannten Phänomenen aus. Anschließend wurden im Plenum die jeweiligen Ergebnisse vorgestellt, diskutiert und die beiden Phänomene in Beziehung zueinander gesetzt.
 
Nach einer gemeinsamen Stullenpause am Mittag wurde ein Ausblick auf die derzeit laufenden Netzwerkanalysen, die gewählten Zugänge, Instrumente und Vorgehensweisen gegeben. Besonders die computergestützte Erhebung der Netzwerke der Pflegeberater/-innen stellt sowohl an das Forschungsteam als auch an die Beratenden hohe kognitive und zeitliche Anforderungen. Von ihren Ergebnissen versprechen sich alle Beteiligten jedoch neue Erkenntnisse und vor allem Impulse für eine effektivere und zugleich effizientere Zusammenarbeit an der Schnittstelle von Migration und Pflege. Das nächste Treffen des Forschungsverbundes mit den Pflegeberaterinnen und -beratern wird Anfang Dezember 2016 in Wiesbaden stattfinden.

Ziel des Forschungsprojekts OPEN, das die Katholische Hochschule Mainz gemeinsam mit der Hochschule RheinMain Wiesbaden und der Frankfurt University of Applied Sciences in Zusammenarbeit mit 10 Pflegeberatungsstellen aus Rheinland-Pfalz und Hessen durchführt, ist es, der wachsenden Zahl älterer Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland den Weg in die Pflegeberatung zu eröffnen und ihnen so eine passgenaue Versorgung im Pflegefall zu ermöglichen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.projekt-open.de/

von Jana Wirz | Bild: KH Mainz