Schriftgröße A A A

Theorie und Praxis verbinden

111 Studierende des Bachelor Soziale Arbeit werden im August 2016 ihr studienintegriertes Praktikum beginnen. Etwa die Hälfte der zukünftigen Anleiterinnen und Anleiter sind der Einladung des Praxisreferats zum Fachtag gefolgt und haben die Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Austausch genutzt.

Nach der Begrüßung durch den Rektor der Hochschule griff der Dekan des Fachbereichs, Prof. Dr. Ulrich Papenkort, in seinem Fachvortrag die Schlagworte Migration und Integration auf, die spätestens seit 2015 die politische Diskussion markieren. Auch die Hochschule setzt sich mit diesen Themen – unter anderem in neuen Studienangeboten – auseinander.

Bei Kaffee und Kuchen nutzten Anleiter/-innen, Studierende und Hochschulvertreter/-innen die Gelegenheit sich kennenzulernen und auszutauschen. Die Workshops, die für die Anleiterinnen und Anleiter im weiteren Verlauf angeboten wurden, bildeten ein breites Spektrum an inhaltlichen Themen rund um das Praktikum ab: Die Auseinandersetzung mit Lernzielen und den typischen Phasen eines Langzeitpraktikums, der Dialog bezüglich Beurteilungskriterien von Praktikantinnen und Praktikanten unter Berücksichtigung der staatlichen Anerkennung, Raum für kollegialen Austausch für neue Praxisanleiterinnen und –anleiter und eine Vertiefung der Inhalte des Fachvortrages unter dem Motto: „Fremde beherbergen – Anregungen und Fragen zu einem Querschnittsthema“.

Wir freuen uns über die positive Resonanz auf das Angebot und über die große Bereitschaft der kooperierenden Träger und Einrichtungen, zukünftigen Kolleginnen und Kollegen Lernerfahrungen in der Praxis zu ermöglichen.

von Sonja Burkard