Schriftgröße A A A

Forschungsprojekt shalk - Selbsthilfegruppenarbeit bei Aphasie zur Steigerung der Lebensqualität und Kompetenz

Herzliche Einladung zum Abschlusssymposium am 18.01.2019

18. Januar 2019 von 15:00 bis 18:30 an der Hochschule Fresenius Idstein,
(Limburger Str. 2, 65529 Idstein / Haus B | Raum B_E.04 & B_E.05)

Seit Februar 2016 untersucht die Forscher/-innen-Gruppe um Prof.in Dr. Sabine Corsten und Prof.in Dr. Norina Lauer ein neuartiges Selbsthilfesetting, in dem Betroffene die Leitung von Selbsthilfegruppen für Menschen mit Aphasie, einer neurologischen Sprachstörung die meist nach Schlaganfall auftritt, übernehmen, und das ein paralleles Angehörigenangebot vorsieht. Dieses Konzept wird nun seit über 18 Monaten durch verschiedene Gruppen umgesetzt.

Das Symposium verfolgt das Ziel, über die gewonnenen Erkenntnisse zu berichten, den Austausch mit Betroffenen und Interessierten zu ermöglichen und einen Ausblick in die Zukunft nach Projektende zu geben.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Weitere Informationen zum Programm können Sie dem nachfolgenden Flyer entnehmen.