Schriftgröße A A A

Studieninhalte und Ziele

Der Masterstudiengang Klinische Expertise – Logopädie soll die Spezialisierung in verschiedene Fachrichtungen ermöglichen und damit zu Schwerpunkttherapien befähigen. Der Studiengang leitet weiterhin zur Entwicklung und Evaluation neuer therapeutischer Interventionen an, so dass Absolventen/-innen zu einer qualitätsgesicherten und wirtschaftlichen Gesundheitsversorgung beitragen können. Die Master-Absolventen/-innen sind vorbereitet für die Übernahme von leitenden Funktionen bei der Qualitätsentwicklung und –sicherung therapeutischer Interventionen. Sie sind in der Lage eine Vermittlerrolle zwischen Theorie und Praxis einzunehmen, da sie Forschungsergebnisse in Praxiskonzepte überführen oder Forschungsfragen identifizieren und Studien anstoßen können.

Im Studiengang werden fachlich-methodische Fähigkeiten für ein evidenzbasiertes spezifisches, zielgruppenorientiertes und interdisziplinär ausgerichtetes therapeutisches Vorgehen gefördert. So werden die Bereiche Pädiatrie und Geriatrie vertieft betrachtet. Es werden beispielsweise neurowissenschaftliche Grundlagen sowie Kenntnisse zu Diagnostikinstrumenten und entsprechenden Interventionen vermittelt. Die gewonnen Kompetenzen werden in der Ausgestaltung eines empirischen Projekts bzw. einer experimentellen Intervention erprobt. Dabei steht die Orientierung an den Kontextbedingungen des klinisch-praktischen Feldes im Mittelpunkt.