Schriftgröße A A A

Medienpädagogische Zusatzqualifikation/handlungspezifische Vertiefung

Studienbeginn bis Wintersemester 19/20
Die Studienordnung bis zum Studienbeginn Wintersemester 19/20 sieht vor, dass Sie im sechsten Semester (mindestens) eine Zusatzqualifikation (Module 2.51, 2.61, 2.71, 2.81) belegen. Wenn Sie eine medienpädagogische Zusatzqualifikation (2.71) belegen wollen, müssen Sie im zweiten oder dritten Semester einen medienpädagogischen Vorkurs belegen, der dieser Zusatzqualifikation zugeordnet ist. Außerdem müssen Sie in einer der beiden Medienblockwochen einen Kurs belegt haben, der thematisch zur angestrebten Zusatzqualifikation passt. Die entsprechenden Zuordnungen finden Sie in der ⇒ Tabelle Medienpädagogische Zusatzqualifikation - Übersicht Zugangsbedingungen

Aufgrund der Coronasituation konnten im Sommersemester 2020 keine Vorkurse stattfinden. Sollte Ihnen deswegen der erforderliche Vorkurs für die angestrebte Zusatzqualifikation fehlen, wenden Sie sich bitte an Frau Prof’in. Dr. Gerdiken (ulrike.gerdiken@kh-mz.de). Sie wird mit Ihnen eine Lösung suchen.

Studienbeginn ab Wintersemester 20/21
Die Studienordnung ab Studienbeginn Wintersemester 20/21 sieht vor, dass Sie im sechsten Semester zwei handlungspezifische Vertiefungen (6.BASA.2.42) belegen müssen. Sollten Sie eine medienpädagogische handlungsspezifische Vertiefung belegen wollen, müssen Sie dafür im zweiten oder dritten Semester einen Vorkurs belegen, der dieser Vertiefung zugeordnet ist. Die entsprechende Zuordnung finden Sie in der ⇒ Tabelle Teilnahmevoraussetzung medienpädagogische handlungsspezifische Vertiefung

Modulprüfung und Zertifikat
Um die Modulnote zu erhalten, schreiben Sie in dem Modul eine Hausarbeit, in der Sie die praktische Auseinandersetzung mit dem medienpädagogischen Thema wissenschaftlich einordnen und reflektieren. Nach erfolgreicher Teilnahme an dem Modul erhalten Sie außerdem zu Ihrem Bachelor-Zeugnis ein zusätzliches Zertifikat über die Teilnahme, in dem die erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen beschrieben werden. Voraussetzung dafür ist die vollständige Teilnahme am Modul einschließlich der Erbringung aller geforderten Studienleistungen (Referate, Protokolle, aktive Beiträge, Stundenvorbereitungen etc.).

⇒ zurück zu Zusatzqualifikationen