Schriftgröße A A A

Bewerbung - Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Vorpraktikum

Welchen Umfang muss mein Vorpraktikum haben und welche sonstigen Bedingungen erfüllen?

Das Vorpraktikum für Abiturienten/-innen umfasst 12 Wochen in voller Arbeitszeit und sollte in einer sozialen Einrichtung absolviert werden. Das heißt, sozialarbeiterische oder pädagogische Tätigkeiten sollen zum Tragen kommen, z.B. in

• Offene Jugendhilfe und Soziale Arbeit in der Schule
• Bildungs- und Projektarbeit
• Sozialisation und Resozialisation (Migrationsarbeit)
• Gesundheit und Rehabilitation
• Soziale Arbeit mit Menschen mit Behinderung
• Sozialadministrative Hilfen
• Stationäre und teilstationäre Erziehungshilfen
• Soziale Arbeit mit Menschen im höheren Lebensalter

Schulabgänger/-innen, die das Gymnasium mit der Fachhochschulreife beenden, benötigen ein einjähriges angeleitetes Praktikum in einer sozialen Einrichtung.

Das Vorpraktikum ist in der Regel bis zum Studienbeginn vollständig abzuleisten. Bewerben können Sie sich also unabhängig davon, ob Sie das Vorpraktikum bereits abgeschlossen haben.

Das Vorpraktikum von 12 Wochen darf maximal in zwei unterschiedlichen Einrichtungen (pro Einrichtung aber mind. sechs Wochen) erbracht werden. Ein Vorpraktikum im Ausland kann nur anerkannt werden, wenn es in einer offiziellen Einrichtung absolviert wird, in der sozialarbeiterische oder pädagogische Tätigkeiten geleistet werden. Eine fachliche Anleitung s.o. muss vorhanden sein.

Was wird als einschlägige praxisbezogene Vorbildung anerkannt?

Als Vorpraktikum wird voll anerkannt:
- Freiwilliges Soziales Jahr
- Ökologisches Jahr
- Zivildienst und Wehrdienst
- Fachbezogene Berufsausbildung
- Ausbildung zum/zur Sozialassistenten/in
- Erzieher/innenausbildung
- Altenpfleger/innenausbildung
- Gesundheits- und Krankenpfleger/innenausbildung
- Fachfremde Berufsausbildung, sofern damit die Fachhochschulreife verbunden ist
- Bewerberinnen/Bewerber, die die Fachhochschulreife auf einer Fachoberschule,
  Fachschule, oder Berufsfachschule erworben haben, benötigen unabhängig von der
  Fachrichtung kein weiteres Praktikum.

Hochschulzugangsberechtigung

Welchen Schulabschluss muss ich haben, um zum Studium zugelassen zu werden?

HIER finden Sie eine Liste der Schulabschlüsse, die einen Zugang zum Studium ermöglichen. 

Gibt es einen Numerus Clausus?

Nein, an der Katholischen Hochschule Mainz gibt es keinen NC, aber eine Kapazitätsbegrenzung. Alles weitere siehe unter Sonstiges - Wie groß sind meine Chancen auf einen Studienplatz?

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um ein Studium ohne Abitur und Fachhochschulreife aufnehmen zu können?

  • Eine Berufsausbildung mit einem beruflich qualifizierten Abschluss und einem  Ergebnis von mind. 2,5 im Inland und danach zwei Jahre berufliche oder vergleichbare Tätigkeit
  • Eine Berufsausbildung mit einem beruflich qualifizierten Abschluss und einem Ergebnis von mind. 2,5 im Ausland, wenn entsprechende Anerkennungen vorgelegt werden. Und danach 2 Jahre berufliche oder vergleichbare Tätigkeit,
  • Meisterprüfung bzw. eine vergleichbare Prüfung (z. B. Erzieher/in) mit einem qualifizierten Abschluss

Konfession

Muss ich katholisch sein oder einer Konfession angehören, um an der Katholischen Hochschule Mainz zu studieren?

Die Katholische Hochschule Mainz ist eine staatlich anerkannte Hochschule der (Erz-) Bistümer Köln, Limburg, Mainz, Speyer und Trier. Sie ist offen für Interessenten unterschiedlicher Konfessionen und Religionen, aber auch für Menschen, die nicht religiös gebunden sind.

Bewerbung

Gibt es Bewerbungsfristen?

Die Bewerbungsfrist geht jeweils vom 1. Februar bis zum 31. Mai des jeweiligen Jahres.

Wie kann ich mich bewerben und was benötige ich dazu?

Eine Bewerbung muss online über das Webportal der Katholischen Hochschule Mainz eingegeben werden. Das Webportal kathiNet finden Sie HIER

Um die elektronische Bewerbung einreichen zu können, benötigen Sie neben den formalen Voraussetzungen einen internetfähigen PC und eine funktionierende Email-Adresse.

Im ersten Schritt müssen Sie sich einen Zugang einrichten. Dazu müssen Sie Ihre Email-Adresse eingeben. Bitte achten Sie dabei unbedingt auf die richtige Schreibweise, da Ihnen an die angegebene Adresse die Zugangsdaten übermittelt werden.

ACHTUNG: Die Bewerbung wird erst registriert, wenn Sie von Ihnen auch abgeschickt worden ist!!!

Was passiert, nachdem ich meine Bewerbung abgeschickt habe?

Sie erhalten per Email eine Bestätigung über den Eingang Ihrer Bewerbung bei uns. Darin wird Ihnen eine Bearbeitungs-Nummer mitgeteilt, unter der Ihre Bewerbung gespeichert ist.

Mit dieser Email erhalten Sie auch die Aufforderung zur Entrichtung der Bearbeitungsgebühr (10,00 Euro) und die entsprechenden Bankdaten.

Bitte beachten Sie unbedingt die in der Email angegebene Frist.

Wann muss ich Zeugnisse und andere Unterlagen an die Katholische Hochschule Mainz schicken?

Zeugnisse und andere Unterlagen schicken Sie bitte erst an die Katholische Hochschule Mainz nachdem Sie dazu schriftlich aufgefordert worden sind! Dies geschieht in der Regel ab Mitte Juni.

Ausnahmen
Wenn sie einen Härteantrag stellen oder eine ausländische Hochschulzugangsberechtigung haben, muss das ausgedruckte Bewerbungsformular mit allen maßgeblichen Unterlagen unmittelbar nach Aktivierung der elektronischen Bewerbung eingereicht werden.

Wie stelle ich einen Härteantrag?

Alle nötigen Informationen finden Sie im Bewerbungszeitraum am Ende Ihrer Online-Bewerbung unter dem Stichwort „Härteantrag“. Hier können Sie einen gesonderten Härteantrag stellen und anschließend Ihre Unterlagen schriftlich zusenden.

An wen kann ich mich bei Fragen zum Studium und zum Bewerbungsverfahren wenden?

Kontakt: bewerbung[at]kh-mz(dot)de

Quereinstieg

Kann ich mich auch als Quereinsteiger für das Studium bewerben?

Sie können sich als Quereinsteiger für höhere Semester bewerben. Weitere Informationen finden Sie HIER. Bitte beachten Sie dabei auf die Anmeldefristen.

Sprachkenntnisse

Wie gut müssen meine Sprachkenntnisse sein?

Studenten/innen, die ihre Hochschulzugangsberechtigung an einer nicht deutschsprachigen Schule erlangt haben, müssen einen Nachweis erbringen, dass sie die deutsche Sprache auf B 2-Niveau beherrschen. Sprachkurse und Prüfungen werden von Universitäten, Volkshochschulen etc. angeboten.

Nachweis von Sprachkenntnissenherunterladen

Auslandsstudium

Kann ich einen Teil meines Studiums im Ausland absolvieren?

Dies ist jederzeit möglich. Nähere Informationen finden Sie unter Internationales.

Kosten und Finanzierung

Was kostet mich das Studium?

Für das Studium werden keine Studiengebühren erhoben. Die Höhe des Beitrages für die Immatrikulation, die Rückmeldung pro Semester, sowie für die Ausstellung eines Studierendenausweises entnehmen Sie bitte der Gebührenordnung der Katholischen Hochschule Mainz. Ebenfalls fallen Kosten für das Semesterticket an, die in begründeten Ausnahmefällen auf Antrag zurückerstattet werden können.

Welche Möglichkeiten gibt es mein Studium zu finanzieren?

Sie können jederzeit einen Antrag auf Bafög stellen oder sich für einen Studienkredit bei der KfW-Förderbank bewerben.

Internationale Studierende finden HIER weitere Informationen.

Studienschwerpunkt: Migration und Integration

Wann muss ich mich entscheiden?

Bei der Bewerbung muss man bereits den Studienschwerpunkt wählen. Es stehen innerhalb des Studiengangs „Soziale Arbeit“ nur 30 Plätze zur Verfügung.

Was ist der Unterschied zum teilweise namensgleichen Studiengang „Sozialwissenschaften: Migration und Integration“?

Formal handelt es sich im einen Falle um einen Schwerpunkt „Migration und Integration“ innerhalb eines Studiums der Sozialen Arbeit, im zweiten Falle um einen eigenen Studiengang. Der Schwerpunkt bezieht sich inhaltlich auf den beruflichen und wissenschaftlichen Kontext der Sozialen Arbeit, während der Studiengang die Themen Migration und Integration berufsübergreifend und aus der Perspektive der Sozialwissenschaften allgemein aufgreift.

Muss ich auch im Ausland studieren?

Ein verpflichtender Auslandsaufenthalt ist in diesem Schwerpunkt nicht vorgegeben.

Anerkennungen

An einer Hochschule erbrachte Leistungen werden anerkannt, sofern in Inhalt und Umfang keine wesentlichen Unterschiede bestehen. Außerhalb des Hochschulbereichs erworbene gleichwertige Kenntnisse und Qualifikationen werden bis zu einem Viertel des Hochschulstudiums anerkannt. Über die Anerkennung wird in beiden Fällen nach einer Einzelfallprüfung im Dekanat des Fachbereichs „Soziale Arbeit“ entschieden.

Masterstudium

Kann ich nach dem Bachelorstudium an der Katholischen Hochschule Mainz weiter im Masterstudium studieren?

Derzeit ist ein Weiterstudium im Masterstudiengang „Soziale Arbeit: Beratung und Case Management“ möglich. Ein Masterstudiengang „Migration und Integration“ ist angedacht.

Der Bachelorstudiengang muss spätestens bis zum Ende des 1. Semesters des Masterstudiengangs abgeschlossen sein. Hierzu muss sich der/die Studierende neu bewerben.

Sonstiges

Wie groß sind meine Chancen auf einen Studienplatz?

Die Studienplätze werden nach einem Punktesystem vergeben, in das der Notendurchschnitt des Zugangszeugnisses zu 70% eingeht. Für den Wehr– oder Zivildienst, für Freiwilligendienste, für Berufsausbildungen/Berufstätigkeit, für Erziehungs-/Pflegetätigkeit und für ehrenamtliche Tätigkeiten gibt es ggf. zusätzliche Punkte.

An wen kann ich mich bei technischen Problemen wenden?

Bitte benutzen Sie für ein vergessenes Kennwort die zugehörige Funktion in kathiNet.

Bei technischen Problemen und Fragen können Sie sich jederzeit an den kathiNet-Support der Katholischen Hochschule Mainz wenden unter: support.kathinet[at]kh-mz(dot)de