Schriftgröße A A A

Anerkennung als Praxisstelle

Im Rahmen des Studienplans des Bachelor Soziale Arbeit ist ein studienintegriertes, verpflichtendes Praktikum vorgesehen.

Es dient der Verknüpfung der theoretischen Inhalte mit dem praktischen Erleben Sozialer Arbeit. Zudem ist es ein Teil der Voraussetzungen für den Erwerb der staatlichen Anerkennung als Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sowie Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen.

Gemäß der Landesgesetzgebung zur staatlichen Anerkennung und der Praxisordnung müssen sowohl die Anleitung als auch die Stelle bestimmte Anforderungen erfüllen, damit eine Genehmigung der Praxisstelle möglich ist:

• Es muss sich um ein Handlungsfeld der Sozialen Arbeit handeln

• Die Einrichtung muss eine entsprechende Fachkraft für die Anleitung benennen

• Die gemeinsame Erstellung einer Lernzielvereinbarung ist verpflichtend, ebenso die
   Freistellung für die praxisbegleitenden Veranstaltungen

• Die Anleitung muss durch eine/n Fachkolleg_in aus der eigenen Profession und mit staatlicher
   Anerkennung übernommen werden

• Die Anleitung muss mindestens drei Jahre einschlägige Berufserfahrung haben

• Da es sich um ein Vollzeitpraktikum handelt, sollte die/der anleitende Kolleg_in eine
   Vollzeitstelle bekleiden

• Ausnahmen sind in begründeten Einzelfällen möglich

Die Anerkennung als Praxisstelle ist an der Katholischen Hochschule Mainz an die Begleitung einer Studentin, eines Studenten gebunden.

Die oben aufgeführten Aspekte ermöglichen eine erste Einschätzung dazu, ob Ihre Einrichtung als Praxisstelle in Frage kommt.

Wenden Sie sich gerne an uns!