Schriftgröße A A A

Mehr Sicherheit und Handlungsrepertoire im Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen bekommen

Bei der zweitägigen Fortbildung "Demenzielle Erkrankungen - eine Herausforderungen für alle Beteiligten" werden auf der Grundlage neuester gerontologischer Forschung Möglichkeiten dementen-gerechter Betreuung erarbeitet und praktische Hinweise für Einzelfälle aufgezeigt. Es sind noch Plätze frei!

Aufgrund des demografischen Wandels wird die Zahl dementer Menschen in den nächsten Jahren weiter ansteigen. Demenzielle Erkrankungen sind nicht nur für die betroffenen Personen und ihre Angehörigen, sondern auch für alle, die im institutionellen Rahmen mit ihnen zu tun haben, eine große Belastung und Herausforderung. Ziel dieser Veranstaltung ist es, aktuelle Kenntnisse und Handlungskompetenzen für den professionellen Umgang mit demenziellen Erkrankungen zu vermitteln. Unter Einbeziehung aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse werden verschiedene Demenzformen klassifiziert. Es wird auf die vielfältigen Ursachen demenzieller Erkrankungen eingegangen und die Bedeutung einer differenzierten Betrachtung von Demenzerkrankungen für die Praxis wird veranschaulicht.

Zielgruppe: Die Fortbildung richtet sich an Fachpersonen, die in unterschiedlichen Bereichen und Funktionen mit älteren Menschen und deren Angehörigen arbeiten. Fach- und Leitungspersonen aus dem Bildungswesen, dem Gesundheits- und Rehabilitationsbereich sowie aus sozialen oder pflegerischen Arbeitsfeldern.

Inhalte:

  • Erscheinungsformen demenzieller Erkrankungen
  • Diagnostik, Differentialdiagnostik (Ausschluss von Depression und Wahn)
  • Aktuelle Betreuungskonzepte
  • Praktische Hilfen (Fallarbeit)

Arbeitsformen: Inputs, Gruppenarbeiten, Diskussion und Erfahrungsaustausch, Fallarbeit

Referentin: Prof.in Dr. Maria Schäfer-Hohmann, Professorin für Interventionslehre in der Sozialen Arbeit und Gerontomanagement, Psychologische Psychotherapeutin, KH Mainz

Termin: 20.02.-21.02.2018

Die Fortbildung des Institutes für Fort- und Weiterbildung (ifw) wird im Bereich "Gesundheit / Pflege" angeboten. Nähere Informationen können der Ausschreibung entnommen werden. Für weitere Fragen stehen die Mitarbeiterinnen des Institutes gerne zur Verfügung.

Telefon: 06131 - 28944-430  /  E-Mail: ifw[at]kh-mz(dot)de  /  Web: www.kh-mz.de/ifw