Schriftgröße A A A

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anmeldung und Bestätigung

Ihre Anmeldung erbitten wir schriftlich auf beigefügtem Formular per Post, Fax oder E-Mail. Wir bestätigen den Eingang Ihrer Anmeldung schriftlich. Erst wenn die erforderliche Mindestteilnehmendenzahl erreicht ist, spätestens jedoch am Ende der Anmeldefrist, erhalten Sie eine verbindliche Zusage und einen Einladungsbrief mit den entsprechenden ausführlichen Informationen.

2. Zahlung

Die Rechnungsstellung erfolgt zeitnah zum Seminar, bei Langzeitseminaren in der Regel in Raten.

3. Stornobedingungen für Seminargebühren

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Stornierungen nur schriftlich und vor Beginn der Veranstaltung anerkennen können. Die nachfolgenden Stornobedingungen sollen das finanzielle Risiko zwischen uns und unseren Teilnehmenden in fairer Weise regeln.

Bis 7 Wochen vor Beginn verrechnen wir keine Stornogebühr. Ab der 7. Wochen vor Beginn verrechnen wir 50 % des Teilnahmebetrages, ab dem 8. Tag vor Tagungsbeginn 100 %. Die Gebühr entfällt dann, wenn Sie uns eine/n geeignete/n Ersatzteilnehmer/-in nennen oder wir Ihren Platz weitergeben können.

Die Stornobedingungen für Seminarreihen und Langzeitseminare unterliegen anderen Bedingungen und werden in Weiterbildungsverträgen geregelt.

4. Buchungen und Stornobedingungen für Unterkunft und Verpflegung

Unsere Veranstaltungen finden in zentraler Lage in Mainz statt. Das Tagungshaus ist in der Regel das Tagungszentrum Erbacher Hof. Bei Veranstaltungen die im Erbacher Hof stattfinden, organisiert die Katholische Hochschule Mainz im Auftrag der Teilnehmenden Unterkunft und Verpflegung gemäß der zum Seminar gültigen Preisliste. Bitte beachten Sie, dass der Erbacher Hof pro Tag und Teilnehmer/-in eine obligatorische Tagungspauschale in Rechnung stellt. Darin enthalten sind Tagungsgetränke, Gebäck und Kuchen. 

Wir bitten Sie, uns Ihre Buchungswünsche auf dem Anmeldeformular mitzuteilen. Bis 7 Wochen vor Beginn der Veranstaltung übernimmt die Katholische Hochschule die anfallenden Stornogebühren, anschließend haften die Teilnehmenden selbst für die durch sie veranlassten Ausfallkosten entsprechend der gültigen Stornobedingungen des Tagungshauses.

Bei Vollbelegung im Erbacher Hof können Übernachtungen auch zu gleichen Konditionen außerhalb des Tagungshauses stattfinden.

5. Absage bei sogenannter „höherer Gewalt“

In sehr seltenen Fällen, z.B. bei so genannter „höherer Gewalt“ (akute Erkrankung des Dozenten o. ä.) können wir nicht umhin, ein Seminar kurzfristig abzusagen. Kann ein Seminar oder eine Seminareinheit wegen so genannter höherer Gewalt oder wegen sonstiger vom Institut nicht zu vertretender Umstände nicht am vorgesehenen Termin durchgeführt werden, ist das Institut unter Ausschluss jeglicher Schadensersatzleistungen berechtigt, das Seminar oder die Seminareinheit an einem neuen Termin anzubieten.

6. Bildungsfreistellung

In der Regel wird für mehrtägige Seminare und Seminarreihen die Anerkennung nach dem rheinland-pfälzischen Bildungsfreistellungsgesetz beantragt. Detaillierte Informationen erhalten Sie in unserem Sekretariat.