Schriftgröße A A A

Kultur- und migrationssensibles Fallverstehen in der Beratung von Migrationsfamilien und Geflüchteten

Termin: 23.11.-24.11.2020

Zielgruppe: Fach- und Leitungskräfte in der Sozialen Arbeit, im Gesundheits- und Bildungswesen, die in der interkulturellen Beratungsarbeit tätig sind.

Inhalte:

  • Verständnis von Migration als Prozess mit individuellem lebensgeschichtlichem Verlauf
  • Differenzierung kultur- und migrationssensibler Sichtweisen  
  • Hypothesenbildung im Rahmen eines Modells interkulturellen Fallverstehens
  • Integration unterschiedlicher kultureller Sichtweisen in die Beratung 
  • Aneignung kulturspezifischer und interkultureller Kenntnisse durch Hinzuziehen kultureller Experten und Expertinnen und durch Kooperation mit migrant/-innenspezifischen Institutionen
  • Selbstachtsamkeit und das Aushalten divergierender Wertekonzepte
  • Überprüfen eigener Werthaltungen und Lebensentwürfe und ihrer Relativität
  • Überwinden sprachlicher Verständigungsprobleme

Referent: Paul Friese, Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psycho-therapeut, Verhaltens-therapeut, Hypnotherapeut (MEG), Frankfurt

Seminargebühr: 220,00 €

Anmeldeschluss: 30.09.2020

Ausführliche Seminarbeschreibung

Online-Anmeldung