Detailansicht auf das Hochschulgebäude in der Saarstraße 3. Es ist Frühling. Im Vordergrund sieht man blühende Kirschbäume.

KI und Digitalität als Treiber in der Sozialen Arbeit und im Gesundheits- und Bildungswesen

Termin: 10.12. - 11.12.2024

Inhalte

  • Digitalisierung, Post-Digitalisierung, Digitalität — was bedeutet das überhaupt?
  • Digitalisierung als Herausforderung für „mein“ Unternehmen bzw. „meine“ Einrichtung
  • Welche Chancen hinsichtlich Effizienz, Effektivität, Ressourcen und Nachhaltigkeit bieten sich durch die Digitalisierung?
  • Welche Konsequenzen hat die Digitalisierung der Kommunikation?
  • Alle reden von Big Data — Nutzen und Risiken?
  • KI — Buzzword, Chance oder Schreckgespenst in sozialen Bezügen?
  • Was leisten KI-basierte Tools und wo sind deren Grenzen?
  • Wie steht es um den Datenschutz und die Datensicherheit?
  • Welchen Bedarf an Mitarbeiterfortbildungen in Bezug auf digitale Medien besteht in der jeweiligen Organisation
  • Wie kann die Digitalisierung die Netzwerkarbeit unterstützen?

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte in der Sozialen Arbeit, im Gesundheits- und Bildungswesen 

Referent

Prof. Andreas Büsch, Professor für Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaft; Leiter der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz an der KH Mainz

Quick facts

Anmeldeschluss22.10.2024
Seminargebühr270,00 €
VeranstaltungsortTagungszentrum Erbacher Hof
Kosten im TagungshausObligatorische Tagungspauschale sowie Übernachtungs- und Verpflegungskosten bei Bedarf
SeminarzeitenAlle Infos finden Sie hier.
StornobedingungenUnsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie hier.

Ihr Ansprechpartner für inhaltliche Fragen

Prof. Dr. phil. Jan Lohl

Prof. Dr. phil. Jan Lohl

Institutsleiter

Zum Profil