Schriftgröße A A A
Dr. theol. Christian Fröhling
Telefon
+49 6131 28944-655
Raum 3.005
E-Mail
Zum Profil

Sprechzeit

Mittwoch, 12.00 bis 13.00 Uhr

Professur für    

Religionspädagogik

Schwerpunkte 

Bildungstheoretische Didaktik 
Historische Bildungsforschung (Relecture religionspädagogischer Quellen)
Qualitative Forschung (Praxistheorie; dokumentarische Methode)
Katholische Schulen

Akademischer und beruflicher Werdegang

Studium der Theologie (2005)
Promotion zum Dr. theol. (2013)
Kirchliches Referendariat (2014)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Religionspädagogik (PTH Sankt Georgen, Frank-furt, 2005-2019)
Lehrer im Kirchendienst (Mädchengymnasium Sankt Gertrudis, Ellwangen, 2011-2019)
Lehraufträge (PH Ludwigsburg 2016/17)
Hochschuldidaktische Weiterbildung (2015/2016)
Hochschullehrer für Religionspädagogik (KH Mainz, seit 2019)
Mitarbeiter in der Forschungsgruppe: „Gebildet wozu? Schul- und Schülerperspektiven religiöser Bildung“ (Drittmittelgefördertes Forschungs- und Entwicklungsprojekt; Kooperation zwischen der PTH Sankt Georgen und der Sießener Schulen gGmbH, 2017-2019) ⇒ Link zum Forschungsprojekt

Gremien und Mitgliedschaften

Arbeitsgemeinschaft Katholische Religionspädagogik und Katechetik (AKRK)
Arbeitskreis für historische Religionspädagogik
Arbeitskreis für empirische Religionspädagogik
Meister Eckhart Gesellschaft (MEG)
Netzwerk Theologie und Hochschuldidaktik

Veröffentlichungen

Dissertation
2015: Bild und Bildung. Die Relecture der Mystagogie Meister Eckharts (Praktische Theologie heute Bd. 139), Kohlhammer, Stuttgart.      
Rezension zur Dissertation: Harald SCHRÖDER-WITTKE, in: ZPT 70 (1/2018) 220-222
https://www.degruyter.com/view/journals/zpt/70/2/article-p220.xml?language=de
Martina ROESNER, in: ThPh 92 (2/2017) 314-317
Konstanze KEMNITZER, in: ThLZ (7/2016) 850-852
Aufsätze
2020: Tarkowskijs Zauber, in: Inspiration. Zeitschrift für christliche Spiritualität und Lebensgestaltung, 46/3, 18–23.
2018: Bild, Didaktik und Weisheit. Eine Untersuchung der Eckhart-Rezeption in der Religionspä-dagogik, in: Peter GEMEINHART, Bernd SCHRÖDER & Werner SIMON (Hg.): ›Rezeption‹ und ›Wir-kung‹ als Phänomene religiöser Bildung. Forschungsperspektiven und historiographische Fall-studien (Studien zur religiösen Bildung, Bd. 18), Leipzig, 47–65.
2016: „Denn alle lernen von Anfang an, dass es nie etwas umsonst gibt.“ Ein Praxisbeitrag zum Thema Erbsünde, in: KatBl 141/5, 347–351.
2014: Die mystagogische Bewegung diakonischer Bildung, in: Klaus KIEßLING & Heinz SCHMIDT (Hg.): Diakonisch Menschen bilden. Motivationen – Grundierungen – Impulse (Diakonie, Bd. 13), Stuttgart, 153–182.
2013: Das eine Bild und die gewirkten Bilder. Die Mystagogie des Bildes bei Meister Eckhart, in: Dagmar GOTTSCHALL & Dietmar MIETH (Hg.): Meister Eckharts Reden für die Stadt (Jahrbuch der Meister Eckhart Gesellschaft, Bd. 6), Stuttgart, 257–290.
2013: Im Lassen zeigt sich das Verborgene. Praktiken der Bildung nach Meister Eckhart, in: Dia-conia Christi 44, 153–159.
2006: Diakonie – Ernstfall von Theologie und Kirche. Verhältnisbestimmungen zum Wagnis der Diakonie, in: Diaconia Christi 41/2, 91–99.
2006: Was ist heute unter Bildung zu verstehen? Anmerkungen zu einem gefährdeten und um-kämpften Begriff, in: Transformationen (Pastoralpsychologische Werkstattberichte 6), 64–119.
2004: Die Wahrheit neben der Wahrheit. Klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie nach Carl R. Rogers – Versuch einer Auseinandersetzung mit der Machtkritik Michel Foucault, in: Trans-formationen (Pastoralpsychologische Werkstattberichte 4), 73–112.

⇒ zurück zu Lehrende nach Fachbereichen