Schriftgröße A A A

Bachelor-Studiengang "Soziale Arbeit"

Der Bachelor-Studiengang „Soziale Arbeit“ führt in sieben Semestern zum akademischen Abschluss Bachelor of Arts einschließlich der staatlichen Anerkennung als Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin bzw. Sozialarbeiter/Sozialpädagoge. In den Studiengang ist ein Praktikum im Umfang von mehr als einem Semester (7,5 Monate) integriert. Es liegt im fünften Semester, ragt aber zeitlich noch ins vierte und sechste Semester hinein. Das Praktikum wird in Vollzeit in einer sozialen Einrichtung oder entsprechenden Behörde absolviert. Es kann auch ganz oder anteilig im Ausland erbracht werden. Das Praktikum wird durch den Fachbereich bzw. entsprechende Lehrveranstaltungen vorbereitet, begleitet und nachbereitet.
Das Praktikum wird in der Praxisordnung geregelt. Für die Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem Praktikum ist das Praxisreferat zuständig.

Es handelt sich um ein Präsenzstudium in Vollzeit, das modular aufgebaut ist und je Studienhalbjahr eine Studienbelastung (workload) von 900 Stunden umfasst und entsprechend bei erfolgreichem Abschluss der Module mit 30 Credit Points (Leistungspunkte, ECTS-Punkte) gerechnet wird. Die einzelnen Module werden entweder mit 6 oder mit 12 Credit Points gewichtet. In der Summe werden im Studiengang 210 Credit Points erzielt.

Der Studiengang wird jährlich zum Wintersemester für jeweils 155 Studierende angeboten. Studiengebühren werden nicht erhoben. Die Verteilung der Studienplätze erfolgt über einen Punkteschlüssel, in den hauptsächlich, aber nicht ausschließlich die Note der Hochschulzugangsberechtigung einfließt.

 

Flyer Bachelor-Studiengang Soziale Arbeitherunterladen