Schriftgröße A A A

Fachbereich Praktische Theologie

Dr. theol. Jan Loffeld
Telefon
+49 6131 289 44-651
Raum 3.005
E-Mail
Zum Profil

Sprechzeit

nur nach Vereinbarung

Professur für    

Pastoraltheologie

Schwerpunkte 

Säkularität, Religionssoziologie und Soteriologie
Weiterentwicklung der Sozialpastoral/diakonischer Pastoral
Kirchen- und Pastoralentwicklung innerhalb gegenwärtiger soziokultureller Transformationen
Theologiegenerativität heterogener Orte kirchlicher und außerkirchlicher Praxis
Hermeneutik des II. Vatikanischen Konzils 
Vermittlung von systematischen und praktisch-theologischen Diskursen
Fragen nach `Dienstleistungspastoral´ und `pastoraler Qualität´

Akademischer und beruflicher Werdegang

seit SoSem 2018  Professur für Pastoraltheologie an der Katholischen Hochschule Mainz
WS 2017/18  Hochschuldidaktische Weiterbildung “Theologie lehren lernen” und Lehrauftrag für Pastoraltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt
09/2017  Einreichung der Habilitationsschrift für Pastoraltheologie an der Universität Erfurt
1.10.2016 - 1.09.2017 Freistellung (100%) durch die Diözese Münster zur Fertigstellung der Habilitationsschrift
1.4. 2012- 30.09.2016 Wissenschaftlicher Assistent am Seminar für Dogmatik und Dogmengeschichte der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster
1.10.2010 Promotion zum Dr. theol. durch die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Erfurt Dissertationsschrift: Das andere Volk Gottes. Ein transversaler Diskurs zwischen Gemeinde- und postmoderner Volkskirche. (355 Seiten; Gutachter: Prof.`in Dr. Maria Widl / Pastoraltheologie; Prof. Dr. Josef Freitag / Dogmatik)
10.10.2007 Pfarrexamen - zweite Dienstprüfung
22.9.2000 Diplom in Katholischer Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster
1994-2000 Studium der Katholischen Theologie (Diplom) an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster sowie an der Pontificia Universitas Gregoriana in Rom (1996-98; Externitas)
Weitere berufliche Tätigkeiten:
2012 -2018 Subsidiar in St. Joseph Münster und (ab 31. Mai 2013) in der neugegründeten Pfarrei St. Joseph Münster-Süd
2010-2012 Geschäftsführender Studierendenpfarrer an der Katholischen Studierenden- und Hochschulgemeinde (KSHG) Münster sowie des Mentorates für „Lehramtsstudierende Katholische Religionslehre“ in Münster
2007-2010 Subsidiar (30%) in Nordwalde, St. Dionysius
2003-2007 Vikariatszeit in der Seelsorgeeinheit Oelde / Westfalen (5 Pfarreien) mit dem Schwerpunkt Jugendseelsorge
2000-2003 Praktische Pastoralausbildung mit Gemeindejahr (1.9.2000 – 31. 8.2001)
und Diakonatspraktikum (14.01.2002-12.01.2003) in Hamm (Bockum-Hövel) / Ruhrgebiet
darin: Diakonatskurs (1.09.2001-13.01. 2002); sowie Presbyteratskurs (13.01.2003-8.Juni 2003) im Bischöflichen Priesterseminar, Münster

Gremien und Mitgliedschaften

seit 2015 Konferenz der deutschsprachigen Pastoraltheologinnen und –theologen e. V.
2015-2017 Mittelbauvertreter im Beirat der deutschsprachigen Pastoraltheologinnen und –theologen

Veröffentlichungen

Monographien
Das andere Volk Gottes. Eine Pluralitätsherausforderung für die Pastoral, Würzburg 2011 (EThSt 99).
Rezensionen:
  • ThPh 88 (2013), 631-633 (P. Hofmann)
  • ThLZ138 (2013), Sp. 386-388 (G. Kretzschmar)
  • Pastoralblatt 64 (2012) 190f. (M. Körber)
  • ThPQ 160 (2012), 325-327 (H. Wustmans)
  • LebZ 66 (2011) 307-314, 313f. (N. Mette; Literaturbericht)
  • Bücherbord Graz 12/2011, keine Seitenangabe (K. Mittlinger)
  • www.futur2.org (M. Lätzel) (letzter Abruf: 20.01.2017)
  • Internet-Zeitschrift „Theologie und Seelsorge“, Chur (E.-M. Faber) relaunch.thchur.ch/ressourcen/download/20120831144541.pdf (letzter Abruf: 20.01.2017)
Herausgeberschaft
J. Knop – J. Loffeld (Hg.), Ganz familiär. Die Bischofssynode 2014–2015 in der Debatte, Regensburg: Pustet 2016.
Wissenschaftliche Publikationen in Zeitschriften und Sammelbänden
Wie freier Glaube sich ereignet. Eine diskurseröffnende Würdigung der Pastoral d`engendrement, in: euangel 02/2018.
Die Praktische Theologie angesichts des “homo indifferens”. Notwendigkeit und Potentiale einer kenotischen Grundhalttung, die bei der Praxis des Gottesvolkes ansetzt, in: Th. Bremer/A. Slunitschek, Die Glaubenszeugnisse der Gläubigen und die Frage nach theologischem Erkenntnisgewinn. Pluralität als Herausforderung für Praktische und Systematische Theologie, Würzburg 2018.
Wenn Gott nicht mehr not-wendig ist, oder: was macht eine Erlösungsreligion in einer Welt, die sie nicht mehr braucht? in: Zeitschrift für Pastoraltheologie (ZPTh; vormals: PThI), 1/2018.
Fremdeln mit dem Menschlichen? Anthropologische Prämissen der Gegenwartspastoral im Realitätenstrudel, in: J. Knop et al., Gott, oder was nochmal die Frage? Die Theologie angesichts des Relevanzverustes ihres Gegenstandes, (QD XXX), Freiburg/Brsg. 2018.
Wunderbar komplex! Oder: wie damit umgehen, dass es “die Jugend” nicht mehr gibt, in: M. Kühnlein u.a., Jugend, Glaube, Berufung. Studienbuch zur Weltjugendsynode 2018, Regensburg 2018.
Nightfever: pastoraltheologische Vermessungen einer nicht ganz alltäglichen Glaubenspraxis, in: Una Sancta 71 (2016), 227-237.
Punktlandung! Vom (Erkenntnis-)Wert situativer Kontakte in der Pastoral, in: Zwischenrufe. Magazin des Erzbischöflichen Seelsorgeamtes Freiburg/Brsg. 2016 (keine Seitenangabe).
Communio als Missio? Notizen zu einem spannungsreichen ekklesiologischen Begriffspaar, in: B. Neumann (Hg.), Theologie im Dialog, Münster 2016, 244-261.
Prozessverläufe und divergente theologische Erkenntnisorte. Die Außerordentliche und Ordentliche Weltbischofssynode 2014/15, in: J. Knop – J. Loffeld (Hg.), Ganz familiär. Die Bischofssynode 2014–2015 in der Debatte, Regensburg 2016, 43-62.
Städtische Verflüssigungen. Die Stadt als Paradigma gegenwärtiger Lebens- und Religiositätsbedingungen, in: IkaZ Communio 45 (2016), 117-126. (Kurzbesprechung in CiG 68 [2016], 162.)
Die Lebensdienlichkeit des Evangeliums entschlüsseln. Wissenschaftstheoretische Erwägungen einer Praktischen Theologie in der späten Moderne, in PThI 2/2015 (online-Publikationsorgan der Konferenz der Deutschsprachigen Pastoraltheologinnen und -theologen)
Es würde etwas fehlen: die Krankensalbung als zeitgemäße und prophetische Option, menschlicher Endlichkeit zu begegnen, in: BiLi 88 (2015), 71-79.
Menschliche Schuldverstrickung – plausibler Ansatzpunkt gegenwärtiger Rede von Erlösung? In: J. Enxing, Schuld. Theologischen Erkundungen eines unbequemen Phänomens, Mainz 2015, 173-185.
„Es gehört zu den größten Sünden, die ein Mensch begehen kann, wenn er nicht denkt.“ Das Konzil in petto: Der Dogmatiker Hermann Volk, in: A. U. Müller, Aggiornamento in Münster, Rückblicke nach vorn, Münster 2014, 121-151.
gemeinsam mit Maria Widl: Von der Dorf- zur Stadtlogik kirchlichen Lebens. Über die Kultur von Andersorten in und jenseits von Gemeinde, in: LebZ 68 (2013), 178-191.
Einmal im Jahr zeigen, für wen wir stehen. Beobachtende und theologische Reflexionen zum Phänomen der `Weihnachtschristen´, in: Adveniat Jahresaktion 2013, 5-10.
Eine Entzauberung der Gemeinde? Oder: Warum wir die `Spaßgeneration´ weder fürchten noch bekehren müssen, in:  Magazin für Psychotherapie und Seelsorge 21 (2012), 46-49.
Was sich im blinden Fleck der Gemeindekirche sehen lässt. Ein andersgearteter Beitrag zur `Fernstehendenpastoral´, in: ThG 54, (2011), 228-233.
Evangelisierung in Europa? Hintergründe und Nachdenkliches zu einem nicht ganz so neuen pastoralen Paradigma, in: nachgefragt (2011) (Magazin der Katholischen Studierenden- und Hochschulgemeinde Münster), 56-65.
Von der Pfarrfamilie zum Stamm? Wohin das Nachdenken über künftige kirchliche Sozialformen führen kann, in: Unsere Seelsorge 1 (2011), 28-31.
Rezensionen
zu:  A. Kreutzer/Chr. Niemand (Hg.), Authentizität – Modewort, Leitbild, Konzept? Theologische und humanwissenschaftliche Erkundungen zu einer schillernden Kategorie, Regensburg 2016, in: ThRv 114 (2018), Sp. 33-35.
zu: H. Joas, Kirche als Moralagentur? München 2016, in: ThG 60 (2017), 237f.
zu: Th. Frings, Aus. Amen. Ende. So kann ich nicht mehr Pfarrer sein, Freiburg/Brsg. 2017, in:  ThG 60 (2017), 155-158.
zu: O. Fuchs, Die andere Reformation. Ökumenisch für eine solidarische Welt, Würzburg 2016, in: ThG 60 (2017), 75f.
zu: L. Ohly, Anwesenheit und Anerkennung. Eine Theologie des Heiligen Geistes, Göttingen 2015, in: ThRv 112 (2016), Sp 334-336.
zu: H. Streib/B. Keller, Was bedeutet Spiritualität? Befunde, Analysen und Fallstudien aus Deutschland, Göttingen 2015, in: ThRv 112 (2016), Sp. 334-336.
zu: W. Eisele, Gott bitten? Theologische Zugänge zum Bittgebet (QD 256), Freiburg 2013, in: ThG 58 (2015), 236-238.
zu: R. Hubert, Im Geheimnis leben. Zum Wagnis des Glaubens in der Spur Karl Rahners ermutigen, Würzburg 2013, in: ThRv 110 (2014), Sp. 506f.
zu: O. Fuchs, Der zerrissene Gott. Das trinitarische Gottesbild in den Brüchen der Welt, Mainz 2014, in: ThG 58 (2014), 155f.
zu: E. -M. Faber, Lebenswelt und Theologie. Herausforderungen einer zeitsensiblen theologischen Lehre und Forschung, Fribourg 2012, in: ThG 57 (2014), 155f.
zu: M. Sievernich/K. Wenzel, Aufbruch in die Urbanität. Theologische Reflexionen kirchlichen Handelns in der Stadt (QD 252), Freiburg 2013, in: ThG 56 (2013), 316f. 
zu: W. Hoffsümmer, 40 Gruppenstunden für Ministranten, Mainz 2005, in: ThRv 103 (2007), Sp 500-502.
zu: H. Finze-Michaelsen, Das andere Glück. Die Seligpreisungen Jesu in der Bergpredigt, Göttingen 2006, in: ThRv 103 (2007) Sp. 294-296.
zu: K. Demmer, Das vergessene Sakrament. Umkehr und Buße in der Kirche, Paderborn 2005, in: ThRv 102 (2006) Sp. 426f.
Kleinere Beiträge
“Nicht Visionen, nur Improvisationen helfen weiter”. Gedanken zu pastoralen Planungen, Aus- und Fortbildungen sowie sonstigen Überraschungen, in: www.feinschwarz.net (erschienen 13.12. 2017; letzter Zugriff 15.01.2018).
Ein Jahr nach der “Kurskorrektur”. Erkenntnisse und Diskursanzeigen aus dem neuen Buch von Pfarrer Frings, in: www.feinschwarz.net (erschienen 17.Februar 2017; letzter Zugriff 1.09.2017)
Die Relevanzdebatte ist eröffnet, in: www.feinschwarz.net (erschienen: 14.12.2016; letzter Zugriff 1.09.2017).
„Valerie und…?“ Ein Kommentar zum Imageprojekt „Valerie und der Priester“, in: www.feinschwarz.net (erschienen 29.09.2016; letzter Zugriff 1.09.2017).
„Hey, sei nicht so hart zu Dir selbst“. (Eher geistliche) Gedanken zur Karwoche – inspiriert durch Paulus, Andreas Bourani und Justin Bieber, in: www.feinschwarz.net (erschienen 19.03.2016; letzter Zugriff 1.09.2017)
Auf dem Weihnachtsmarkt… Die „säkulare Option“ als kirchliche und theologische Ortsangabe, in: www.feinschwarz.net (erschienen: 22.12.2015; letzter Zugriff 1.09.2017)
Gastfreundschaft: eine Herausforderung für die „Kerngemeinde“ an Weihnachten, in: Weihnachtspfarrbrief St. Amandus Datteln 2015, 16-21.
Mit Judas ins Paradies. Oder: Warum Fehlerfreundlichkeit etwas von Erlösung erzählen kann, in: Osterpfarrbrief der Pfarrei St. Nikolaus, Münster-Wolbeck 2015, 8-12. (publizierte Fastenpredigt)
Ratgeber Weihnachtschristen (im Auftrag von Adveniat), Aachen 2013.
Zerbrechlich: Mensch. Von der Aktualität kirchlicher Schulen, in: 125 Jahre Liebfrauenschule Oldenburg (1888-2013), Oldenburg 2013, 32-36 (publizierter Festvortrag)
Mehr als nur reinschmecken. In den 1990ern im Pauluskolleg, in: Festschrift zum 60jährigen Bestehen des Pauluskollegs Münster, Münster 2013, 75-79.
Wie Gott erlöst (Schriftauslegung zum 2. Fastensonntag, C), Kirche und Leben (Wochenzeitung im Bistum Münster) 24.02. 2013, Nr. 7, S. 2.
Schule der Nachhaltigkeit (Schriftauslegung zum 1. Fastensonntag C), in: Kirche und Leben
17.02.2013, Nr. 6, S. 2.
Autorität der Menschenfischer (Schriftauslegung zum 5. Sonntag im Jahreskreis C), Kirche und Leben 10.02.2013, Nr. 5, S. 2.
Gönnen können! (Schriftauslegung zum 4. Sonntag im Jahreskreis C), Kirche und Leben, 3.02.2013,  Nr. 4, S. 2.
Interview mit kirchensite.de sowie Kirche und Leben (2.10.2011, Nr. 40, S. 5.):
Christen ohne Gemeinde?  Vgl. ⇒ externer Link  (erschienen: 29.09. 2011; letzter Abruf 20.012017)
Hungrige speisen, in: M. Nolte (Hg.), …das habt Ihr mir getan, Münster 2007, 14-17.

⇒ zurück zu Lehrende nach Fachbereichen